Internationaler Museumstag am 16. Mai

Am Sonntag, 16. Mai 2004, beteiligen sich rund 1.500 Museen und Ausstellungshäuser in ganz Deutschland am Internationalen Museumstag. Die Aktivitäten der fast 200 teilnehmenden Einrichtungen aus Niedersachsen eröffnet Kulturminister Lutz Stratmann im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 16. Mai, 11 Uhr, im Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig.

14.05.2004 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Unter dem Motto "Kulturelle Tradition als lebendiges Erbe" bieten Institutionen aller Fachrichtungen - von den Heimat- und Regionalmuseen bis hin zu den großen staatlichen Einrichtungen - einen Blick hinter die Kulissen, veranstalten Sonderführungen, Workshops, Museumsfeste oder lange Museumsnächte. Dabei rücken insbesondere nicht greifbare Traditionen wie Sprachen und Mundarten, regionales Handwerk, Spiele, Musik, Tänze und Gebräuche in das Blickfeld der Besucher.

"Das vielseitige Programm der niedersächsischen Museen zeigt, wie reich unser Land an kulturellen Traditionen ist", so Minister Stratmann. "Vor allem durch Mitmach-Aktionen und Workshops soll die Neugier der Besucher geweckt werden, sich mit diesem Thema zu befassen."

Zu den niedersächsischen Highlights gehören unter anderem eine Erzählstunde für Kinder zur Geschichte der Tuchmacherei im Tuchmachermuseum Bramsche, die Neueröffnung der Historischen Abteilung im Historischen Museum Hannover und ein Blick hinter die Kulissen in der Völkerkundlichen Sammlung in Göttingen. Welche weiteren Museen sich in Niedersachsen und in ganz Deutschland am Internationalen Museumstag beteiligen und welche Aktionen sie anbieten, lässt sich auf der Internetseite www.museumstag.de nachlesen.

Die Geschichte des Internationalen Museumstages reicht zurück in das Jahr 1977, als die Generalversammlung des Internationalen Museumsrates (ICOM) den Internationalen Museumstag erstmals ausrief. Im nächsten Jahr wird der Internationale Museumstag in Deutschland am Sonntag, 8. Mai 2005, unter dem Motto "Museen bauen Brücken" begangen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden