IT-Servicecenter hilft Schulen bei Computerproblemen

Ab sofort können alle saarländischen Schulen eine Vor-Ort-Hilfe bei der Lösung von Hard- und Softwareproblemen anfordern. Jede Schule kann im Einvernehmen mit ihrem Schulträger entscheiden, ob und in welchem Umfang sie die Dienste des IT-Servicecenters in Anspruch nehmen möchte. Dies teilt Kultusminister Jürgen Schreier mit.

04.06.2005 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Der Saarländische Landkreistag und der Saarländische Städte- und Gemeindetag haben diesem Supportangebot zugestimmt. Für die Unterstützung wird eine geringe Kostenbeteiligung als Eigenbeteiligung erhoben, die deutlich unter den Beträgen liegt, die für einen Support sonst üblich sind.

Im Rahmen des zweijährigen Projekts "Neue Medien im Unterricht - Konzept Saarland" wurde das IT-Servicecenter für Schulen als zentrale Stelle zur Beratung in Fragen der IT-Ausstattung und zur Unterstützung der Systembetreuung eingerichtet. An dem Projekt nahmen alle weiterführenden Schulen der Landkreise Merzig-Wadern und Neunkirchen sowie alle Grundschulen der Städte Merzig und Neunkirchen teil. Das IT-Servicecenter entwickelte Konzeptionen für IT-Ausstattungen, die sich an pädagogischen Bedürfnissen orientieren, und leistete darüber hinaus praktische Unterstützung vor Ort bei Neuinstallationen und Wartungsarbeiten.

Auf Grund der hohen Akzeptanz seitens der beteiligten Schulen und Schulträger fiel die Entscheidung leicht, das IT-Servicecenter nach Beendigung des Projekts weiterzuführen und das Unterstützungsangebot unter Beteiligung der Schulträger dabei auf alle saarländischen Schulen auszuweiten.

"Lehren und Lernen mit neuen Medien gehört inzwischen zum Bildungsauftrag der Schulen. Mit zunehmender Nutzung der PCs und Schulnetzwerke steigt aber auch der Aufwand für die Betreuung der Hard- und Software. Daher freue ich mich, dass nun die Fortführung und landesweite Übertragung des IT-Servicecenters im Einvernehmen mit den Schulträgern gelungen ist. Allen saarländischen Schulen wird damit eine effiziente und kostengünstige Systembetreuung angeboten", so Kultusminister Jürgen Schreier.

Ein wichtiger Kooperationspartner ist die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, die das IT-Servicecenter durch studentische Hilfskräfte, Praktikanten und Diplomanden des Studienganges Informatik unterstützt.

Nähere Informationen über die Modalitäten der Inanspruchnahme der Leistungen des IT-Servicecenters finden sich auf dem saarländischen Bildungsserver unter:

www.bildungsserver.saarland.de/itsc.htm


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden