"Jugend musiziert": Zum Beispiel in Gera

Das 41. Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend musiziert" in der nächsten Woche in Baden-Württemberg macht Schlagzeilen: Mit 1.900 Teilnehmern wird ein neuer Rekord erreicht. Mit dabei sind auch 99 Kandidaten aus Thüringen.

19.05.2004 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Die jungen Musiker - aus Spaß an der Sache oder schon mit ausgeprägter Vorstellung, ihr Hobby später zum Beruf zu machen - erhalten im Freistaat eine vielfältige Förderung: in den kommunalen Musikschulen, im renommierten Weimarer Musikgymnasium, in den Musik-Spezialklassen am "Goethe-Gymnasium/Rutheneum seit 1608" in Gera. An dieser ältesten Bildungsstätte Ostthüringens werden seit 1989 musikalische Talente gefördert. Viele Preise und Auszeichnungen zeugen von der Begabung der Schülerinnen und Schüler, mit Musik auszudrücken, "was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist" (Victor Hugo).

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" mit seinen verschiedenen Stufen ist der alljährliche Höhepunkt. Doch auch international macht das Geraer Goethe-Gymnasium von sich reden. So "ersang" sich der Konzertchor im April im italienischen Riva del Garda ein Goldenes Diplom. Zu dem Wettbewerb waren 63 Chöre mit 2.700 Teilnehmern aus aller Welt an den Gardasee gereist!

Mehr musikalische Informationen unter www.th.schule.de/g/goethegym oder www.musikrat.de/jumu.htm


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden