Kulturförderung

Nach Rückkehr aus seinem Urlaub zeigte sich Staatssekretär Dr. Josef Lange verwundert angesichts der jüngsten Presseerklärung der Grünen zur Kulturpolitik des Landes.

02.09.2004 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Die Grünen berufen sich darin auf einen Bericht der tageszeitung vom 26. August 2004, wonach Staatssekretär Lange von der Kulturförderung als "niedersächsische Krankheit" gesprochen haben "soll". In der Erklärung der Grünen heißt es nun sogar, dass der Staatssekretär diese so bezeichnet "hatte".

Dazu erklärte Dr. Josef Lange: "Die niedersächsische Kulturförderung habe ich niemals in dieser oder ähnlich diskreditierender Weise bezeichnet." Dies liege ihm völlig fern und ihm dies zu unterstellen, sei abwegig. "Ich gehe davon aus, dass die Unterstellung des Zitates damit erledigt ist."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden