Kulturpreis für Franz Xaver Gernstl

Den Sonderpreis des Ministers beim diesjährigen "Kulturpreis Bayern" der E.ON Bayern erhält der Münchner Dokumentarfilmer Franz Xaver Gernstl. Damit, so Kunstminister Thomas Goppel am Mittwoch in München, werde eine künstlerische Leistung geehrt, die ebenso eigenständig wie spezifisch bayerisch sei. "Gernstl kann dem Volk nicht nur aufs Maul schauen, sondern er kann es vor allem zum Sprechen bringen wie kein anderer", lobte der Minister. Gernstls listig-lakonische Art der Gesprächsführung ermutige die Menschen, uns Einblick zu gewähren in ihr Denken und ihre Gefühle, ihre Träume und Sehnsüchte. Die Beiträge der Sendereihe "Gernstl unterwegs" seien ebenso unterhaltsam wie human und zeugten stets von Franz Xaver Gernstls unverkennbarer Sympathie für alles Nonkonformistische und Skurrile.

24.10.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Kulturpreis, der von der E.ON Bayern AG in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen wird, ist mit insgesamt 170.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Künstler für ihr bedeutendes künstlerisches Wirken sowie Absolventen und Doktoranden der bayerischen Universitäten, Fachhochschulen und Kunsthochschulen. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst verleiht zusätzlich einen Sonderpreis. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.eon-bayern.com


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden