Kultusministerin Monika Hohlmeier anlaesslich des Besuches des kroatischen Ministerpräsidenten und Kultusministers:

Bayern und Kroatien wollen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Bildungsbereich weiter fortsetzen. Bei einem Gespräch mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Dr. Ivo Sanader und dem kroatischen Kultusminister Bozo Biskupic am Freitag in München hob Kultusministerin Monika Hohlmeier das große Interesse der kroatischen Seite am Erlernen und der Förderung der deutschen Sprache hervor. "Ich freue mich sehr über die vielfältigen Initiativen Kroatiens zur Förderung der deutschen Sprache", sagte Hohlmeier.

14.05.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Kroatien biete hier eine breite Palette an Maßnahmen, die auch durch den Freistaat unterstützt würden. So kommen kroatische Lehrkräfte nach Bayern, um im Unterricht zu hospitieren. Allein in diesem Jahr wollen acht Lehrkräfte dieses Angebot nutzen. Es finden regelmäßig Lehrgänge für kroatische Deutschlehrer statt. In Split wurde ein Sprachwettbewerb zu den "Deutschen Tagen" eingeführt. Mit einer finanziellen Unterstützung wurde an drei kroatischen Grundschulen das Projekt Deutsch als 1. Fremdsprache gestartet.

Im Schuljahr 2002/03 besuchten über 2500 kroatische Schülerinnen und Schüler bayerische Grund- und Hauptschulen. Davon nahmen 476 Schüler an 64 Kursen für den Muttersprachlichen Ergänzungsunterricht teil. Derzeit sind 15 kroatische Lehrkräfte im Rahmen des Muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts im Einsatz.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden