Mit einem Stipendium nach Frankreich oder Italien

Für das kommende Jahr werden an Künstlerinnen und Künstler Stipendien für einen Aufenthalt in Italien und Frankreich vergeben. Eine Jury beim Kulturstaatsminister des Bundes entscheidet bis zum Juni 2006 über die bundesweiten Bewerbungen. Eine Vorauswahl über die sächsischen Bewerbungen wird beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst bis Ende März des kommenden Jahres getroffen.

30.11.2005 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Junge sächsische Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 15. Januar 2006 für folgende Stipendien bewerben:

  • elfmonatiger Studienaufenthalt in der Deutschen Akademie Rom, Villa Massimo (monatlich 2500 Euro);

 

  • dreimonatiger Studienaufenthalt in der Deutschen Akademie Rom, Casa Baldi in Olevano Romano (2500 Euro);

 

  • sechsmonatiger Studienaufenthalt in der Cité Internationale des Arts in Paris (1500 Euro) und

 

  • zweimonatiger Studienaufenthalt im Deutschen Studienzentrum in Venedig (1500 Euro).

Für die Aufenthalte in der Villa Massimo, der Casa Baldi und dem Deutschen Studienzentrum können sich Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition) bewerben.

Für den Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts sind nur Bewerber der Sparten Bildende Kunst und Musik (Komponisten und Interpreten) zugelassen.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen als Künstler bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben, deutsche Staatsangehörige sein oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens zwei Jahren den ersten Wohnsitz und ihren Schaffensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Außerdem sollten sie beim Antritt des Stipendienaufenthaltes über Grundkenntnisse der italienischen bzw. französischen Sprache verfügen. Studierende können sich nicht um die Stipendien bewerben.

Nähere Informationen und die Bewerbungsunterlagen gibt es beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat Allgemeine Kunstförderung, Soziokultur, Wigardstraße 17, 01097 Dresden (Tel.: 0351/564-6244) sowie im Internet unter www.smwk.de/kunst/stipendien.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden