Newsletter zum Internet-ABC erscheint vierteljährlich

Verantwortungsvolle Mediennutzung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die Fähigkeit, sich mit dem Internet auseinander zu setzen, ist heute wichtiger als je zuvor. Aus diesem Grunde will das Internet-ABC als zentraler Ratgeber im Netz konkrete Hilfestellung und Informationen über den sicheren Umgang mit dem Internet anbieten. Die werbefreie und leicht zugängliche Plattform richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, Eltern und Pädagogen, die dort zielgruppenspezifisch aufbereitetes Basiswissen über das Internet finden. Wer nicht weiß, was ein Chat ist oder wie kostspielige Dialer bei der Recherche nach Hausaufgaben im Internet vermieden werden können, ist mit dem Internet-ABC gut beraten.

21.09.2004 Pressemeldung Internet-ABC c/o Geschäftsstelle Landesanstalt für Medien NRW

Als zusätzliches Angebot steht ab September 2004 der elektronische Newsletter des Internet-ABC zur Verfügung. Er will Eltern und Lehrer unterstützen, die vor der schwierigen Aufgabe stehen, Kinder in ihrer Medienkompetenz zu fördern.

Der Newsletter stellt Neuigkeiten im Internet-ABC vor, informiert Internet-Einsteiger, aber auch Surf-Profis und gibt aktuelle Tipps und Hinweise zum sicheren und kompetenten Umgang mit dem Internet. Er erscheint vierteljährlich.

Unter www.internet-abc.de steht ein Anmeldeformular für das kostenlose Abonnement zur Verfügung. Die Angabe der E-Mail-Adresse genügt.

Herausgeber des Newsletter ist der Verein Internet-ABC e.V.

Dem Verein gehören die Landesmedienanstalten aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen an, die u. a. auch für Fragen des Jugendmedienschutzes im Internet zuständig sind.

Vorstand:

Vorsitzende: Mechthild Appelhoff, Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
Stellv. Vorsitzende: Sandra Bischoff, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen)
Dr. Dietmar Füger, Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)
Peter Behrens, Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Rheinland-Pfalz (LPR)
Walter Demski, Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
Albrecht Kutteroff, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Verena Weigand, Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Kontakt:

Mechthild Appelhoff, c/o Geschäftsstelle Landesanstalt für Medien NRW,
Zollhof 2, D-40221 Düsseldorf,
Telefon: 0211/77007-172 oder 02365/9404-34 (Projektleitung),
Mail:
Projektleitung:

Dr. Barbara Gehrke
ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH
Bergstr. 8, 45770 Marl
Telefon: 02365 9404-33
Mail:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden