Olbertz beim "Tag der Mitteldeutschen Barockmusik" am 22. Mai 2005 in Köthen

Der "Tag der Mitteldeutschen Barockmusik" wird von der Ständigen Konferenz Mitteldeutsche Barockmusik abwechselnd in den drei Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durchgeführt. Im Jahr 2005 wird das große Fest der Barockmusik zum 4. Mal in Sachsen-Anhalt ausgetragen. Veranstaltungsort ist nach Weißenfels, Hundisburg und Quedlinburg in diesem Jahr die Bachstadt Köthen.

20.05.2005 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Schirmherr des Musikfestes, wird vor dem Konzert des Händelfestspielorchesters des Opernhauses Halle, das am 22. Mai 2005, ab 16.00 Uhr im Spiegelsaal des Köthener Schlosses stattfindet, als Vertreter der Landesregierung ein Grußwort sprechen.

Olbertz betonte im Vorfeld, dass sich in den letzten Jahren am Bach-Standort Köthen viel getan habe. Neben der Gründung der "Bach-GmbH" könne man vor allem auch die Restaurierungsfortschritte direkt in Augenschein nehmen. Auch die zukünftige "Ausweichspielstätte" nehme Gestalt an, so dass der Spiegelsaal der dringend erforderlichen Restaurierung in absehbarer Zeit unterzogen werden könne. "Auch die Bachpflege hat sich am Standort Köthen inzwischen sehr vielfältig entwickelt.", hob der Minister hervor. "Neben den bekannten und international beachteten Köthener Bachfesttagen wird auch - gerade für den Bereich des künstlerischen Nachwuchses - mit dem "Nationalen Bach-Wettbewerb für junge Pianisten" ein bundesweit erfolgreicher Nachwuchswettbewerb erfolgreich durchgeführt. Mit dem seit einigen Jahren etablierten "Köthener Herbst" ist eine weitere Form gefunden worden, der Bevölkerung und den musikinteressierten Bürgerinnen und Bürgern in jedem Jahr musikalische Angebote zu unterbreiten und so den Bachstandort Köthen weiter in die Öffentlichkeit zu rücken."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden