Was PISA, IGLU und TIMS lehren

Rund 500 Lehrkräfte, Schulaufsichtsbeamte, Eltern und Schüler haben sich für den Kongress "Qualitätssicherung an Bayerns Schulen" angemeldet, den das Bayerische Kultusministerium am 25. und 26. November in den Räumen der Universität Eichstätt ausrichtet.

22.11.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Im Gespräch mit Kultusminister Siegfried Schneider und Kultusstaatssekretär Karl Freller sowie Bildungsexperten wie dem PISA-Koordinator Prof. Manfred Prenzel, dem Direktor des Instituts der Länder zur Qualitätssicherung im Bildungsbereich, Prof. Olaf Köller, oder dem Initiatior der IGLU-Studie, Prof. Wilfried Bos, sollen geeignete Mittel diskutiert werden, um die hohe Qualität der Bildung in Bayern zu sichern.

Informationen zum Ablauf des Fachkongresses über Christian Höflinger, Bayerisches Kultusministerium, Salvatorstr. 2, 80333 München, Tel. 089/2186-2767 oder die Pressestelle, Tel. 089/2186-2106.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden