NRW: Jedes fünfte Kind in einer Kindertageseinrichtung spricht zu Hause überwiegend eine andere Sprache als Deutsch

(IT.NRW). Im März 2008 besuchten rund 568 800 Kinder unter 14 Jahren eine Kindertageseinrichtung in Nordrhein-Westfalen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, hatte etwa jedes dritte betreute Kind (191 600) mindestens ein Elternteil, das nicht in Deutschland geboren wurde. In der Familie jedes fünften betreuten Kindes (121 100) wird zu Hause überwiegend nicht Deutsch gesprochen.

09.02.2009 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Regional betrachtet ergeben sich z. T. deutliche Unterschiede: In Duisburg entstammt jedes zweite Kind in einer Kindertageseinrichtung einer Familie mit mindestens einem Elternteil ausländischer Herkunft. Bielefeld, Hagen, Köln und Gelsenkirchen folgen mit rund 47 Prozent. Die niedrigsten Anteile weisen bei dieser Betrachtung die Kreise Coesfeld (14,5 Prozent), Borken (18,8 Prozent) und Höxter (19,3 Prozent) auf.

Bei den Familien, die sich zu Hause überwiegend in einer Fremdsprache unterhalten, weisen die Städte Duisburg (37,7 Prozent), Gelsenkirchen (34,0 Prozent) und Köln (33,1 Prozent) die höchsten Quoten auf. Den niedrigsten Anteil haben die Statistiker für die Kreise Höxter (7,5 Prozent) und Coesfeld (8,3 Prozent) ermittelt.

Diese und weitere Informationen sind der soeben erschienenen Veröffentlichung "Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen am 15. März 2008" zu entnehmen. Eine PDF-Version dieses Statistischen Berichtes steht im Internet-Angebot von IT.NRW unter der Adresse webshop.it.nrw.de/webshop/details.php zum kostenlosen Download bereit. Neben Ergebnissen für Nordrhein- Westfalen sind dort auch Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise verfügbar. (IT.NRW)

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie im Internet unter: www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2009/pdf/19_09.pdf


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden