Aktuelle Broschüre informiert über rheinland-pfälzisches Studienangebot

Das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur hat die Broschüre "Studien-Info" für das Jahr 2006 neu aufgelegt.

24.10.2005 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, Rheinland-Pfalz (bis 11/06)

Die Broschüre gibt einen Überblick über die rheinland-pfälzische Hochschullandschaft. "Insgesamt bieten die Universitäten und Fachhoschschulen im Lande rund 500 Studienfächer von A wie Afrikanische Philologie bis Z wie Zahnmedizin an", so Wissenschaftsminister Professor Dr. E. Jürgen Zöllner. Die Studieninfo enthält eine Übersicht über die Studiengänge mit ihren jeweiligen Abschlüssen und Zulassungsbeschränkungen einschließlich des Studienplatzvergabeverfahrens sowie Informationen über das gebührenfreie Erststudium durch die Einführung von Studienkonten.

"Mit der Studien-Info 2006 wollen wir auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13, deren Eltern und die Lehrkräfte gezielt über alle wichtigen Fragen informieren, die sich stellen, wenn man den Zeitgewinn, den das vorgezogene Abitur ermöglicht, nutzen möchte", erklärte der Minister. Daher sei auch aufgeführt, an welchen Hochschulen in welchen Fächern ein Studienbeginn im Sommersemester möglich sei, wie der Beginn des Wehr- oder Zivildienstes gestaltet werde und welche Rahmenbedingungen und Termine zu beachten seien, fügte Zöllner weiterhin an.

Darüber hinaus werden Einschreibeverfahren, Wohnmöglichkeiten für Studierende, Beratungs- und Förderungsmöglichkeiten für Frauen und Vorlesungszeiten erläutert. Ein Überblick, der in Rheinland-Pfalz angebotenen Zusatz-, Ergänzungs-, Aufbau- und Weiterbildungsstudiengänge, postgradualen Studienangebote und Fernstudien rundet die Studieninfo ab.

Die Broschüre kann im Internet unter www.mwwfk.rlp.de, per Email unter oder telefonisch unter (06131) 164572 kostenlos angefordert werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden