Bayern und Bulgarien

Als "bemerkenswerten Beleg der engen Beziehungen zwischen Bayern und Bulgarien" hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel den stetig steigenden Anteil von bulgarischen Studierenden an Bayerns Hochschulen bei einem Empfang in München anlässlich des Bulgarischen Nationalfeiertages am Donnerstag bezeichnet.

03.03.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Unter den ausländischen Studierenden an Bayerns Hochschulen bildeten die 2.600 Studentinnen und Studenten aus Bulgarien im vergangenen Jahr die stärkste Gruppe - noch vor den Studierenden aus dem Nachbarland Österreich oder dem bevölkerungsreichen China. Im Vergleich zum Wintersemester 1996/97 habe sich in den vergangenen Jahren die Zahl der Studierenden aus Bulgarien von damals 137 nahezu verzwanzigfacht.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden