Bayerischer Elternverband

Mehr Praxisbezug bei der Lehrerausbildung

Der Bayerische Elternverband e. V. (BEV) begrüßt die [Forderung der Landesstudierendengruppe im BLLV (LSG)](http://bildungsklick.de/pm/91403/lehramtsstudierende-fordern-reformen/) nach mehr Praxisanteilen bei der Lehrerausbildung. "Lehrer müssen heutzutage viel mehr können, als das reine Unterrichten", so der Landesvorsitzende des BEV, Martin Löwe.

22.05.2014 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

"Von ihnen werden nicht nur die Umsetzung einer zeitgemäßen Pädagogik, insbesondere einem individuellen Fördern unserer Kinder erwartet, sondern sie müssen ebenso Kompetenzen als Erzieher, Manager, Mediator, Kommunikationsprofi, Sozialarbeiter, Psychologe und Jurist aufweisen, um in dem sehr komplex gewordenen Gebilde ´Schule´ erfolgreich sein zu können."

In Gesprächen mit Schulleitungen erfährt der BEV immer wieder, wie viel Energie ein Lehrerkollegium aufbringen muss, um Lehramtsanwärter wie Junglehrer für das ´Tagesgeschäft´ erst fit zu machen. Der Wissens- und Erfahrungstransfer von erfahrenen Lehrkräften zu den ´Neulingen´ innerhalb der Schule ist wichtig. Angesichts knapper Ressourcen fehlt für diese Aufgabe oft die Zeit. So ist es notwendig, dass Lehramtsstudierende frühzeitig in alle Bereiche des Schullebens eingeführt werden, damit Wissen im Studium nachhaltig aufgenommen und frühzeitig erprobt werden kann.

Schon vor der Entscheidung zum Lehramtsstudium sollte den Studienbewerbern Gelegenheit gegeben werden, Schule aus der Sicht des Lehrers ´hautnah´ kennen zu lernen, etwa in einem verpflichtenden Vorpraktikum, damit die Entscheidung zu diesem Beruf aus Überzeugung und nicht aufgrund falscher Vorstellungen erfolgt. Landesvorsitzender Martin Löwe mahnt: "Schule ist keine Theorie, Schule ist das wirkliche Leben. Lehrern vertrauen wir unser Wertvollstes an, unsere Kinder!"


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden