Neubau der Institute für Mikrobiologie und für Virologie an der TU München

Als "hochmoderne Forschungsstätte der Technischen Universität München" hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel den rund 23 Mio. Euro teuren Neubau der Institute für Mikrobiologie und für Virologie bei dessen Einweihung am Montagnachmittag in München bezeichnet.

13.03.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Neubau führt die Bereiche Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene sowie die Virologie der Technischen Universität München an einem Ort zusammen und ermöglicht die Durchführung aller notwendigen Forschungsaktivitäten auf dem neuesten Stand der Technik. Goppel hob den großen wissenschaftlichen Erfolg der Institute hervor: "Zum einen wurden bereits mehrere seiner ehemaligen Doktoranden auf Lehrstühle an renommierten deutschen Universitäten berufen. Zum anderen hat auch der Wissenschaftsrat in seinen Empfehlungen die positive Entwicklung in den letzten zehn Jahren explizit gewürdigt." Die medizinischen Einrichtungen der TU München würden, so der Wissenschaftsrat, zu den besonders forschungsstarken Standorten der Universitätsmedizin in Deutschland gerechnet.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden