Neue Ausnahmemusikerin an der Hochschule für Musik Saar

Kultusminister Jürgen Schreier hat am Dienstag (18.10.05) Frau Jone Kaliunaite-Fassbender zur Professorin an der Hochschule für Musik Saar berufen. Sie tritt die Nachfolge von Frau Prof. Diemut Poppen an.

18.10.2005 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Frau Kaliunaite-Fassbender, 1971 in Litauen geboren, studierte von 1989 bis 1991 an der litauischen Musikakademie, anschließend von 1991 bis 1995 an der Musikhochschule Lübeck. Dort legte sie 1995 ihre künstlerische Diplomprüfung mit dem Hauptfach Viola ab.

Ab 1996 absolvierte sie bei Prof. Barbara Westphal in Lübeck ihr Konzertexamen-Studium, das sie 1998 mit Auszeichnung bestand.

Während ihres Studiums hat Frau Kaliunaite-Fassbender an diversen internationalen Wettbewerben teilgenommen, bei denen sie renommierte Preise gewann. Mehrere Jahre war sie erste Solo-Bratschistin an der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg. Seit 1999 hatte sie einen Lehrauftrag für Viola an der Folkwang-Musikhochschule Essen.

Im Jahr 2002 gab sie ihre Orchesterstelle auf, um sich neben ihrer Lehrtätigkeit ganz auf ihre kammermusikalische und solistische Tätigkeit zu konzentrieren. Seither folgten zahlreiche Soloauftritte im In- und Ausland, Rundfunk- und Fernsehproduktionen und CD-Aufnahmen.

Ihre Tätigkeit an der Hochschule für Musik Saar hat sie bereits am 15. April dieses Jahres aufgenommen.

"Mit Frau Kaliunaite-Fassbender konnte erneut eine Ausnahmemusikerin für die Hochschule für Musik Saar und das Saarland gewonnen werden. Sie wird dazu beitragen, den Ruf der Hochschule national wie international weiter zu verbessern."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden