Neue Studiengänge werden akzeptiert

(hib/SKE) Keinen Anlass zur Sorge sieht die Bundesregierung bei der Akzeptanz für Bachelor- und Masterstudiengänge. In ihrer Antwort ([16/3996](http://dip.bundestag.de/btd/16/039/1603996.pdf)) auf die Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke ([16/3784](http://dip.bundestag.de/btd/16/037/1603784.pdf)) schreibt sie ferner, dass sich der Akkreditierungsprozess der neuen Studiengänge auf einem guten Weg befinde.

01.02.2007 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Die Tatsache, dass sich statistisch mehr Männer für Masterstudiengänge einschreiben, erklärt die Regierung durch das größere Angebot an ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. Auf der nächsten Bologna-Konferenz in London im Mai 2007 wolle sie sich für eine Fortsetzung des eingeschlagenen Weges über 2010 hinaus einsetzen.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden