Schleswig-Holstein

Neuer Internetauftritt "Lehrer werden in Schleswig-Holstein" wirbt für Lehrerberuf

"Ab sofort können sich Abiturientinnen und Abiturienten auf der neuen Internetseite [www.Lehrer-in-SH.de](http://www.Lehrer-in-SH.de) umfassend über alle zentralen Themen, die mit dem Lehrerberuf sowie der Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein in Verbindung stehen, informieren", freute sich Bildungsstaatssekretär Dirk Loßack heute (25. Februar) bei der Präsentation des neuen Portals im Landeshaus.

26.02.2013 Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Wir wollen mit diesem Auftritt noch intensiver für die Aufnahme eines Lehramtsstudiums an einer der Universitäten des Landes werben und dafür, den Vorbereitungsdienst am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein und an einer unserer rund 840 Schulen zu absolvieren" so Loßack.

Initiiert und umgesetzt wurde der Internetauftritt vom Lenkungsgremium "ProSchule", das sich aus Vertretern des Bildungsministeriums, der Universtäten Kiel und Flensburg, der Musikhochschule Lübeck, der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel, des Leibniz Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) sowie des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) zusammensetzt.

"ProSchule will die Professionalisierung der Lehrerbildung in Schleswig-Holstein weiterentwickeln und die Zusammenarbeit aller beteiligten Institutionen vertiefen", sagte Prof. Dr. Olaf Köller, derzeitiger Vorsitzender des Gremiums. Der gemeinsame Internetauftritt sei ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit und ein wichtiger Meilenstein innerhalb des Gesamtkonzepts "Berufsziel Schule – Lehrer werden in Schleswig-Holstein". "Das Portal soll jungen Menschen als Entscheidungshilfe bei der Studien- und Berufswahl dienen und dabei helfen, ein realistisches Bild des Lehrerberufs zu zeichnen", erläuterte Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des IQSH. So helfe der Internetauftritt auch bei der Beantwortung ganz konkreter Fragen: Eigne ich mich für diesen Beruf? Was kann ich an welcher Universität studieren? Wie viel verdiene ich? "Das Portal vermittelt zudem einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenbereiche einer Lehrkraft, informiert über das Schulsystem und die Rahmenbedingungen in Schleswig-Holstein", so Riecke-Baulecke.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden