Neues Glanzstück für Medizintechnikstandort Erlangen

Zentrum für medizinische Physik und Technik (ZMPT) der Universität Erlangen-Nürnberg eingeweiht - Wissenschaftsminister Goppel: "Neues Glanzstück für den Medizintechnikstandort Erlangen"

21.10.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Medizintechnikstandort Erlangen hat mit ein neues Glanzstück: Das neue Zentrum für medizinische Physik und Technik (ZMPT) der Universität Erlangen-Nürnberg wurde am Donnerstag eingeweiht. "Die Medizintechnik ist eines der zentralen Zukunftsfelder und der Standort Erlangen nimmt mit seiner dynamischen und innovativen Forschungs- und Unternehmenslandschaft hierbei bundesweit eine eindrucksvolle Sonderrolle ein. Um diese Entwicklung zu unterstützen, hat die Bayerische Staatsregierung mit dem neuen Zentrum für medizinische Physik und Technik gezielt in den Medizintechnikstandort Erlangen investiert", hob Wissenschaftsminister Thomas Goppel bei der Eröffnungsfeier des 16 Mio. Euro teuren ZMPT in Erlangen hervor. Als Standort Erlangen stamme mittlerweile jeder vierte Arbeitsplatz aus der Gesundheitssparte, so der Minister. Rund 60 neue Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit und Pharma seien hier in den vergangenen Jahren entstanden. "Dieses Umfeld ist ideal für die enge Zusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen. Die Zukunft unserer Wirtschaft liegt in Produkten, die schnell die Ergebnisse der Spitzenforschung an den Hochschulen umsetzen. Die Hochschulen wiederum brauchen den engen Kontakt zu den Unternehmen für eine praxisorientierte Ausbildung. Deshalb ist eine enge Vernetzung beider Bereiche in einem Cluster Medizintechnik notwendig", betonte Goppel. "Die Universität Erlangen-Nürnberg ist mit ihrem neuen Zentrum für medizinische Physik und Technik hierfür mehr denn je ein starker Partner", so Goppel.

Die Medizinische Fakultät ist derzeit an sechs Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft beteiligt. Sie hat fünf Graduiertenkollegs, klinische und theoretische Forschergruppen, forschungsorientierte Zentren und ist in mehrere überregionale Forschungsverbünde einbezogen. Seit 1996 ist eines von bundesweit acht Interdisziplinären Zentren für klinische Forschung in Erlangen angesiedelt. Mit dem ZMPT wird die besondere Kompetenz der Universität Erlangen-Nürnberg in dem Bereich medizinischer Physik und Technik weiter ausgebaut.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden