NRW investiert bis 2020 acht Milliarden Euro in Hochschulmodernisierung

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat den Startschuss für die ersten zwölf Projekte aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm gegeben. Die gemeinsamen Planungen zwischen dem Innovationsministerium, dem Finanzministerium, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) sowie den jeweiligen Hochschulen für diese Neu- und Modernisierungsbauten sind soweit fortgeschritten, dass die Arbeiten nun umgehend beginnen können. Die zwölf Maßnahmen haben insgesamt ein Volumen von rund 684 Millionen Euro.

02.07.2009 Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Moderne Forschung und Lehre braucht eine entsprechende Infrastruktur. Um zu den besten Adressen in Deutschland und in Europa zu gehören, investieren wir in den nächsten Jahren acht Milliarden Euro in die Modernisierung der Hochschulen. Wir schaffen mit dem Programm ein flexibles und intelligentes Raummanagement, das die Hochschulen auf die doppelten Abiturjahrgänge ab dem Jahr 2013 vorbereitet", so Pinkwart. Das im Dezember verabschiedete Programm soll den Modernisierungs- und Sanierungsstau an den nordrhein-westfälischen Hochschulen vollständig auflösen. Die erste Modernisierungsstufe erfolgt in den Jahren 2009 bis 2015 und sieht Investitionen in Höhe von fünf Milliarden Euro vor.

Eine Übersicht der ersten zwölf Projekte des Hochschulmodernisierungsprogramms finden Sie im Anhang und im Internet unter www.innovation.nrw.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden