GEW Baden-Württemberg

Reform der Lehrerausbildung ist überfällig

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die Gründung einer Expertenkommission zur Weiterentwicklung der Lehrerbildung in Baden-Württemberg.

12.03.2012 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Derzeit gibt es an den Universitäten im Südwesten praktisch keine fachdidaktische Forschung und Lehre, gleichzeitig sind die Pädagogischen Hochschulen seit Jahrzehnten überfüllt und unterfinanziert. Die Expertenkommission muss eine Grundlage für eine umfassende Reform der Lehrerbildung schaffen" sagte am Montag (12.03.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

2004 ist der letzte Bericht einer Expertenkommission zur Evaluation der Erziehungswissenschaften weitgehend unbeachtet in der Schublade verschwunden. "Den Studierenden an den Universitäten werden in ihren Studienfächern zu wenig auf den Beruf Lehrer bezogene Veranstaltungen angeboten und es fehlt an einer schulbezogenen Forschung, aus der Handlungsimpulse für die Arbeit der Schulen abgeleitet werden können", sagte Moritz.

Die GEW erwartet, dass auf die neuen Anforderungen an Lehrer/innen bereits im Studium besser reagiert wird. "Bisher sind die Themen Inklusion, Schulentwicklung, Evaluation, Fächerverbünde, Kompetenzorientierung, Teamentwicklung und individualisiertes Lernen oft nur Randthemen in der Ausbildung", sagte Moritz.

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden