Regierung: Hochschulpakt wird mehr Studenten an die Universitäten bringen

(hib/SKE) Die Bundesregierung ist sich sicher, dass die soziale Dimension der Ausbildungsförderung ausreicht, um die Zahl der Studienanfänger zu erhöhen.

05.02.2007 Pressemeldung Deutscher Bundestag

In ihrer Antwort (16/3903) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (16/3723) führt sie aus, dass flankierende Maßnahmen zum Hochschulpakt, der in seiner ersten Säule den Ausbau der Studienplatzkapazitäten vorsieht, nicht geplant seien.

Bund und Länder hätten sich darauf geeinigt, dass die Länder 90.000 zusätzliche Studienanfänger aufnehmen und die Finanzierung sicherstellen. Der Bund habe zugesagt, dafür bis 2010 565 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.

Die Bundesmittel seien unmittelbar an die Zahl der tatsächlich aufgenommenen zusätzlichen Studienanfänger gekoppelt. Dadurch sei eine enge Erfolgskontrolle gewährleistet.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden