Staatliche Gründungsbeauftragte sind ab kommenden Montag im Amt

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat zur Einbringung des Fachhochschulerrichtungsgesetzes in der Plenardebatte im nordrhein-westfälischen Landtag die Namen der staatlichen Gründungsbeauftragten für die drei neuen Fachhochschulen Hamm-Lippstadt, Nördlicher Niederrhein und Westliches Ruhrgebiet bekannt gegeben. Er freue sich, dass es gelungen sei, sehr erfahrene und engagierte Fachleute für den Aufbau der neuen Fachhochschulen zu gewinnen. Pinkwart: "Die neuen Fachhochschulen starten mit ausgewiesenen Wissenschaftsmanagern."

30.01.2009 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Gründungsbeauftragten, die zum voraussichtlichen Inkrafttreten des Errichtungsgesetzes ab 1. Mai 2009 zu Präsidenten ernannt werden sollen, und ihre designierten Vizepräsidenten für den Bereich Wirtschafts- und Personalverwaltung sind:

  • für die Fachhochschule Hamm-Lippstadt Professor Dr. Klaus Zeppenfeld, promovierter Informatiker und Dekan des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund sowie Karl-Heinz Sandknop, Dezernent für Rechnungswesen, Controlling, Forschungsförderung der Universität Münster,
  • für die Fachhochschule Nördlicher Niederrhein Professorin Dr. Marie-Louise Klotz, promovierte Chemikerin und Dekanin des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Fachhochschule Niederrhein sowie Dr. Martin Goch, Dezernent für Wirtschaft und Finanzen der Universität Duisburg-Essen,
  • für die Fachhochschule Westliches Ruhrgebiet Professor Dr.-Ing. Eberhard Menzel, promovierter Elektrotechniker und Rektor der Fachhochschule Dortmund sowie Helmut Köstermenke, Kanzler der Fachhochschule Koblenz.

Der Öffentlichkeit wird Minister Pinkwart die Gründungsbeauftragten im Rahmen von drei Presseterminen an den künftigen Hochschulstandorten am kommenden Montag, dem 2. Februar, persönlich vorstellen. Kurze Biografien und Fotos zum Download in Druckqualität stehen den Redaktionen unter www.innovation.nrw.de zur Verfügung.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden