Ulrich Wickert wird Honorarprofessor an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) hat heute im Beisein von Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz eine Honorarprofessur an den bekannten Journalisten und Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert verliehen. Es ist die erste Honorarprofessur an der Hochschule seit ihrer Gründung im Jahre 1991.

30.09.2004 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Olbertz bezeichnete die künftige Lehrtätigkeit von Ulrich Wickert im Studiengang Journalismus und Medienmanagement als einen besonderen Gewinn für die Ausbildung an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

"Es ist wichtig, in einem solchen Studiengang frühzeitig Einblicke in die praktische journalistische Arbeit zu gewinnen und sich mit der Verantwortung der Medien für die Aufrechterhaltung und Pflege der demokratischen Kultur in Deutschland auseinander zu setzen", erklärte Olbertz. Zum journalistischen Handwerk gehörten daher neben Beiträgen zur Meinungsvielfalt und Hilfen zur eigenen Urteilsbildung auch die Unabhängigkeit und Ausgewogenheit der Berichterstattung.

"Besonders unterentwickelt in Deutschland sind nach meiner Wahrnehmung die Kulturnachricht bzw. Kulturreportagen, die ich mir als einen Schwerpunkt der Ausbildung an der Hochschule Magdeburg-Stendal wünsche", so der Kultusminister in seinem Grußwort. Gerade in dieser Beziehung biete die Berufung Wickerts eine Gewähr für anspruchsvollen Fernsehjournalismus. Der bekannte Tagesthemen-Moderator hatte seit Mitte der Siebziger Jahre schon mehrfach herausgehobene Lehraufträge inne, zuletzt im Rahmen der sog. Mercator-Professur an der Gerhard-Mercator Universität Duisburg, die ihm im Jahre 2002 übertragen wurde.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden