1,8 Millionen Euro fürs ´jugendnetz-berlin.de´: Berlin stärkt Medienkompetenz Jugendlicher

Wie können Jugendliche neue Medien sinnvoll in Ausbildung und Schule einsetzen? Was müssen Eltern und Lehrer über den sicheren Umgang mit neuen Medien wissen? Für die Beantwortung dieser beiden Kernfragen der Medienkompetenz wird das Land Berlin in den kommenden beiden Jahren das Landesprogramm jugendnetz-berlin.de mit insgesamt 1,8 Millionen Euro Förderung weiter ausbauen.

19.03.2009 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Der Großteil des Geldes geht in die Fortbildungen von Lehrern und Erziehern, aber auch die Pflege der Online-Angebote und in die Organisation von Elternabenden. Die Mittel stammen unter anderem vom Land Berlin selbst, Landesstiftungen und vom Europäischen Sozialfonds und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

Im vergangen Jahr wurden die Websites auf dem Berliner Jugendportal jugendnetz-berlin.de von insgesamt 7.320.000 Besucherinnen und Besuchern genutzt. Mehr als 210 Träger mit insgesamt 458 Einrichtungen und Initiativen bieten auf mittlerweile 842 Domains Informationen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern sowie Pädagoginnen und Pädagogen an.

Zu den Schwerpunkten gehören die Förderung von Projekten der Medienbildung und beruflichen Orientierung, die Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule, die Aus- und Weiterbildung, das IBM-Förderprogramms KidSmart und ein Relaunch des Berliner Jugendportals.

Einzelne Projekte

Gemeinsam mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg wird die Initiative "steps into future" weitergeführt und Jugendliche zum innovativen Umgang mit den Medien in ihrer beruflichen Bildung motiviert.

In Kooperation mit der MABB, klicksafe, dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit und "Partner:Schule-Wirtschaft" werden Elternabende und Lehrerfortbildungen zum Thema "Sicherheit im Umgang mit neuen Medien" durch BITS 21 organisiert. Die medienpädagogische Weiterbildung und Qualifizierung von Erzieherinnen und Erziehern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Jugendeinrichtungen und Lehrerinnen und Lehrern wird durch das Berliner Programm BITS 21 realisiert.

Bildungs- und Jugendsenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: "Die Förderung von Medienkompetenz junger Menschen gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Mit dem Landesprogramm ´jugendnetz-berlin.de´ schaffen wir dafür in Berlin solide Grundlagen, die wir gemeinsam mit der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Stiftung Demokratische Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit den Bezirksämtern kontinuierlich ausbauen. Meine besondere Anerkennung gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Medienkompetenzzentren, die eine besonders engagierte Arbeit leisten. Medienkompetenz ist Lebenskompetenz und wirksamer als Verbote."

Weitere Informationen: www.jugendnetz-berlin.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden