Bayerisches Kultusministerium stellt zusätzliche Mobile Reserven ein

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt für die zweite Schuljahreshälfte zusätzlich 150 Stellen für Mobile Reserven an den Volksschulen zur Verfügung. Damit sichert das Ministerium den Unterricht an Schulen beim Ausfall von Lehrkräften.

24.01.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Diese Entscheidung wurde den Regierungen bereits Ende 2006 mitgeteilt. Der Freistaat Bayern hatte für die Volksschulen im Schuljahr 2006/2007 bereits zum September 2006 insgesamt 1.950 Planstellen für Lehrer als mobile Reserven zur Verfügung gestellt.

Die mobilen Reserven decken auch den Unterrichtsausfall ab, der bereits zu Beginn des Schuljahres absehbar ist, entgegnet das Kultusministerium dem Vorwurf des BLLV.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden