Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave: "Lehrkräfte und Betreuungspersonal an den Schulen sind zur Neutralität verpflichtet"

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave bestätigte heute (2. Februar) in Kiel noch einmal, dass die Landesregierung an einer gesetzlichen Regelung arbeite, die sich generell mit dem Tragen religiöser Symbole an den Schulen befasse.

03.02.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Die Lehrkräfte und das Betreuungspersonal an unseren Schulen sind zu politischer, weltanschaulicher und religiöser Neutralität verpflichtet. Das gilt auch für das äußere Erscheinungsbild. Ich möchte das mit einer entsprechenden gesetzlichen Regelung unterstützen", sagte die Ministerin.

Sie kündigte an, dass die Frage im Rahmen der anstehenden Schulgesetz-Novelle geregelt werde. Das neue Schulgesetz soll 2007 in Kraft treten.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden