denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule

Am Samstag, den 05.Juni 2004 um 8:45 Uhr, präsentieren die angehenden "Assistenten/innen in der Denkmalpflege" und Absolventen des Kurses HaDeBau- Handwerker in der Denkmalpflege/Bauwerkerhaltung ihr denkmal aktiv - Projekt "Bauwerkerfassung und Sanierungsplanung der rechten Kehlkaserne auf Fort Hahneberg."

02.06.2004 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Anwesend sind neben Vertretern der Deutschen Stiftung Denkmalschutz die Leiterin des Kunstamtes Spandau von Berlin, Frau Theissen und ca. 100 Schüler/innen und Lehrer/innen von etwa 30 denkmal aktiv - Projektteams aus der nördlichen Hälfte Deutschlands.

"denkmal aktiv" ist eine inzwischen europaweit ausgeschriebene Schulaktion der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit dem Ziel, den Denkmalschutz in Schulen zu verankern. Die Knobelsdorff- Schule, das Oberstufenzentrum Bautechnik I, mit ihrem Schulprofil "Bauwerkerhaltung/Denkmalpflege" ist die einzige Berliner Schule, die an der Aktion teilnimmt.

Das Baudenkmal Fort Hahneberg , an der westlichen Peripherie Berlins in Spandau direkt am ehemaligen Mauerstreifen gelegen, wurde von 1882 bis 1888 als einziges Werk der potentiellen Gürtelfestung Spandau ausgeführt. Das Fort stellt einen der letzten Vertreter traditioneller Festungsbaukunst in reinem Mauerwerksbau dar. Der Denkmalwert Hahnebergs beruht auf seinen ausgefeilten Mauerwerks- und Gewölbetechniken, sein visueller Reiz in seinem fast malerischen Verfall im Spannungsfeld zwischen Bauwerkerhaltung und Naturschutz.

Die Knobelsdorff-Schule mit ihrer Produktionsschule führt seit fast 10 Jahren akute Bestanderhaltungsmaßnahmen auf dem Fort Hahneberg aus.

Veranstaltungsort: Filiale Hahneberg
Knobelsdorff-Schule
Oberstufenzentrum Bautechnik I
Am Fort 48 d
13591 Berlin-Staaken

Kontakt: Knobelsdorff-Schule
Oberstufenzentrum Bautechnik I
Nonnendammalle 140 - 143
13599 Berlin
Tel: 030 33503 - 0
Fax: 030 33503 - 200

Link zum Thema

www.knobelsdorff-Schule.de eMail


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden