didacta: Bildung & Begabung startet Online-Portal zur Begabungsförderung

Fördermöglichkeiten für begabte Jugendliche, Beratungsangebote, Schwerpunktschulen: Auf der Bildungsmesse didacta ist heute der Begabungslotse von Bildung & Begabung gestartet, das größte deutsche Online-Portal zur Begabungsförderung. Unter www.begabungslotse.de finden Eltern, Lehrer und Schüler umfassende Informationen zur Talententwicklung. Dazu gehört die Förderschule in München ebenso wie das Frühstudium in Frankfurt oder der Schülerwettbewerb in Berlin.

15.02.2012 Pressemeldung Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

"Wir brauchen jedes Talent. Herkunft oder Bildungshintergrund dürfen keine Rolle bei der Frage spielen, ob junge Menschen das Beste aus ihren Begabungen machen können", sagte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan. "Mit dem Begabungslotsen können sich Lehrer, Eltern und Schüler selbständig und ohne Vorkenntnisse über die Vielfalt der Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote in Deutschland informieren. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit."

Der Begabungslotse ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. Hauptförderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Unterstützt wird der Begabungslotse von der Kultusministerkonferenz und der Deutschen Bank.

Wo gibt es ein geeignetes Förderangebot für mein Kind? Welche Schule ist die richtige? Wie kann ich als Lehrerin oder Lehrer Talententwicklung in den Unterricht einbinden? Auf diese und ähnliche Fragen gibt der Begabungslotse Antworten in Form von redaktionellen Texten und durch eine umfangreiche Datenbank, die geografische und inhaltliche Suchanfragen unterstützt. Die Auswahl und Pflege der Einträge durch eine Fachredaktion sowie ein Richtlinienkatalog für die Aufnahme von Angeboten sollen die Qualität der Inhalte sichern.

www.begabungslotse.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden