© www.pixabay.de
Chancengleichheit

Wie der Hochschulzugang in Deutschland gerechter werden kann 

An Universitäten in Österreich zählen für die Zulassung keine Abiturnoten. Im Fach Psychologie gibt es stattdessen einen Auswahltest, auf den sich die Studierenden gezielt vorbereiten können. mehr

© www.pixabay.de
Online-Befragung

Studienalltag in der Pandemie: Lernen läuft, soziales Miteinander fehlt

Wie erleben Studierende den Studienalltag während der Corona Pandemie? Nach der im Juli 2020 von einem Wissenschaftsteam der Universitäten Hildesheim durchgeführten Online-Befragung Stu.diCo I liegen nun erste Daten aus der zweiten Befragungsrunde im Juli 2021 vor. mehr

17.09.2021 Pressemeldung Stiftung Universität Hildesheim

© www.pixabay.de
Bericht

448.000 Erstabsolventen erwarben 2019 hochqualifizierende Abschlüsse

Im Jahr 2019 haben in Deutschland 448.000 Personen ihren ersten Abschluss im tertiären Bildungsbereich erworben. Dazu zählen sowohl Hochschulabschlüsse als auch weiterqualifizierende berufsorientierte Abschlüsse. mehr

17.09.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.com
DAAD

Frischer Wind für die transatlantischen Wissenschaftsbeziehungen

„America is back“ – die Feststellung von US-Präsident Biden treffe nach einigen schwierigen Jahren uneingeschränkt auf die deutsch-amerikanischen Wissenschaftsbeziehungen zu, so DAAD-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee heute in den USA. mehr

© MSB/ Susanne Klömpges
Bildung

Haushalt 2022: Fast 21 Milliarden Euro – rund 4.000 zusätzliche Stellen

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer hat im Schulausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags den Haushaltsentwurf 2022 vorgestellt. Demnach sieht der Etat des Ministeriums für Schule und Bildung Ausgaben von insgesamt rund 20,9 Milliarden Euro vor, 445 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. mehr

© GaudiLab/Shutterstock
Förderung

Sachsen unterstützt Weiterentwicklung regionaler Jugendberufsagenturen

Ein erfolgreicher Übergang von der Schule in den Beruf stellt für junge Menschen nach wie vor eine große Herausforderung dar. Das trifft insbesondere auf benachteiligte junge Menschen und Jugendliche mit Migrationshintergrund zu. mehr

© 2015 wavebreakmedia/Shutterstock
Forderung

Bildungserfolg durch angemessene Personalausstattung

„Die OECD-Studie zeigt erneut auf, dass insbesondere die Abhängigkeit des Bildungserfolgs vom sozioökonomischen Status und dem Migrationshintergrund in Deutschland noch immer stark ist", so Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE). mehr

© sirtravelalot/Shutterstock
OECD-Studie

Kampf gegen Chancenungleichheit

Die Regierungen sollten mehr in Bildung investieren, um so die Ursachen von Chancen-ungleichheit zu bekämpfen. Sie würden damit Menschen aller Altersgruppen helfen, die Kompetenzen für gute Jobs und eine hohe Lebensqualität zu erwerben, so eine neue OECD-Studie. mehr

16.09.2021 Pressemeldung OECD Centre Berlin

© 2012 Phovoir/Shutterstock
Studie

Ein Ausbildungsabbruch wirkt sich negativ auf den Verdienst aus

Gegenüber Personen, die ihre Ausbildung abge­schlossen haben, verdienen solche, die ihre Ausbildung abgebrochen haben, deutlich weniger. Personen, die ihre Ausbildung unterbrochen und ihren Abschluss in einer neuen Aus­bildung erworben haben, verdienen ähnlich viel wie solche, die ihren Abschluss ohne Unterbrechungen erwarben. mehr

© s4svisuals - www.fotolia.com
Forderung

Klima- und Demokratie-Debatte an Schulen vernetzt lehren und lernen

Der Deutsche Philologenverband fordert Mut zu mehr Komplexität sowie mehr Rückhalt von der Politik, um große Themen der Zeit an Gymnasien wissenschaftlich weiterzudenken. mehr

16.09.2021 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)