Johannes Müller: Mehr Informationen zur Realschule plus schaffen mehr Sicherheit

Die Unsicherheit über die Auswirkungen des Ende Oktober letzten Jahres vorgestellten Schulentwicklungskonzeptes der Landesregierung ist nach wie vor groß. Unter der geplanten Realschule plus können sich viele immer noch viel zu wenig vorstellen. Am Schulentwicklungskonzept muss noch dringend nachgearbeitet werden, vor allem beim pädagogisch–inhaltlichen Angebot.

18.02.2008 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. (VBE-RP)

Der VBE Rheinland-Pfalz bietet jetzt landesweit regionale Informations- und Diskussionsveranstaltungen zum Schulentwicklungskonzept der Landesregierung an, zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Sie finden an zehn Orten im Land statt, um möglichst viele Interessierte erreichen zu können. Doch wir wollen dabei nicht nur informieren, sondern auch über die Chancen und Risiken der geplanten Schulentwicklung diskutieren.

Die VBE-Infoveranstaltungen bieten das erste breite Feedback der Betroffenen nach der Vorstellung der Pläne der Landesregierung. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen Fragebogen, mit dessen Beantwortung sie ihre Meinung über Realschule plus & Co. dokumentieren können. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!"

Der Landesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Rheinland-Pfalz, Johannes Müller, kündigte heute (18. Februar 2008) in Mainz zur bevorstehenden Schulentwicklung in Rheinland-Pfalz (Stichwort Realschule plus) die Durchführung von landesweit zehn regionalen Informations- und Diskussionsveranstaltungen seiner Lehrergewerkschaft in der Zeit vom 19. Februar bis zum 06. März 2008 an. Ziel dieser Veranstaltungsserie ist es, allen Interessierten mehr Informationen über die beabsichtigte Schulentwicklung anzubieten und das Schulstrukturkonzept "quer durch ´s Land" zu diskutieren. Am Rande der Veranstaltung wird unter den Teilnehmern eine Umfrage zur Akzeptanz des Schulentwicklungskonzeptes durchgeführt. Jeder kann seine Meinung äußern.

Johannes Müller: "Uns ist nach wie vor nicht klar, warum die künftige Realschule plus in eine kooperative Realschule und die Regionale Schule aufgeteilt wird. Einfacher und für alle verständlicher wäre es, von kooperativer und integrierter Realschule zu sprechen. Dann könnte auch das "+" entfallen. Allein schon diese Änderung würde mehr Klarheit in das gesamte Konzept bringen und die Akzeptanz bei den Betroffenen erhöhen!"

Realschule plus- welche Zukunft hat die rheinland-pfälzische Schulentwicklung?

Regionale Informations- und Diskussionsveranstaltungen zum Schulentwicklungskonzept der rheinland-pfälzischen Landesregierung

Termin Ort Tagungsstätte
19. Februar 2008 Trier
Berghotel Kockelsberg
Kockelsberg 1
54293 Trier
www.kockelsberg.de
20. Februar 2008* Kaiserslautern-Hohenecken
Hotel am Rathaus
Burgherrenstr. 99,
67661 Kaiserslautern
21. Februar 2008 Koblenz
Fährhaus am Stausee
An der Fähre 3
56072 Koblenz (Metternich)
www.faehrhaus-am-stausee.de
26. Februar 2008 Malberg/Ww.
VG Gebhardshain
Mehrzweckhalle
www.malberg.org
27. Februar 2008 Neustadt/Wstr.
Herz-Jesu-Kloster
Waldstraße 145
67434 Neustadt/Wstr.
www.kloster-neustadt.de
28. Februar 2008 Wittlich
Casino-Gesellschaft
Friedrichstraße 4
54516 Wittlich
www.casino-wittlich.de
03. März 2008 Bad Ems
Hotel-Restaurant Adria
Koblenzer Straße 1
56130 Bad Ems
www.hotel-restaurant-adria.de
04. März 2008 Rheinböllen
Landhaus Rheinböllen
Am alten Bahnhof 1-3
55494 Rheinböllen
www.landhaus-rheinboellen.de
05. März 2008 Mendig
Restaurant Ratsstuben
Heidenstockstraße 4/Markt
56743 Mendig
www.ratsstuben-mendig.de
06. März 2008 Mainz-Mombach
GHS Am Lemmchen
Am Lemmchen 48
55120 Mainz-Mombach
www.lemmchenschule.bildung-rp.de



Beginn jeweils 16.00 Uhr / Ende gegen 18.00 Uhr

*Bitte Beachten! Abweichende Uhrzeiten in Kaiserslautern am 20. Februar 2008: Beginn 17.00 Uhr, Ende gegen 19.00 Uhr


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden