Kürzungen bei Schulen in freier Trägerschaft kontraproduktiv

Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) äußert sich kritisch zum geplanten Schulgesetz in Mecklenburg-Vorpommern: "Das Gesetz sieht eine starke Einschränkung der finanziellen Mittel für Schulen in freier Trägerschaft in Mecklenburg-Vorpommern vor", erklärt VDP-Präsident Michael Büchler. "Kürzungen der Bildungsausgaben wirken sich jedoch kontraproduktiv auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes aus und könnten insbesondere vor dem Hintergrund der Konjunkturkrise eine für die Region katastrophale Wirkung entfalten. In Mecklenburg-Vorpommern muss alles unternommen werden, um die regionale Wirtschaft anzukurbeln, Abwanderung zu vermeiden und den Menschen attraktive Bildungsangebote zu unterbreiten. Eine globale Wirtschaftskrise wie die derzeitige erfordert Investitionen in Bildung und Infrastruktur, keine zusätzlichen Kürzungen im Bildungsetat."

27.01.2009 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Verband Deutscher Privatschulverbände (VDP) e.V. – Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft

Der Verband fordert schon seit langem, die Investitionen in Bildung und insbesondere in das freie Schulwesen zu erhöhen. "Freie Bildungsträger leisten gute Arbeit und verdienen die Anerkennung ihres pädagogischen Wirkens", so Büchler. "Als Impulsgeber und Motor innovativer pädagogischer Entwicklung bereichern sie die Bildungslandschaft, sie stoßen wichtige Entwicklungen an und reagieren vor allem im berufsbildenden Bereich schnell und flexibel auf die Nachfrage am Markt. So sorgen sie für die Weiterentwicklung der gesamten Bildungslandschaft." Bei den freien Trägern zu kürzen sei daher auch bildungspolitisch das falsche Signal.

Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. vertritt freie Bildungseinrichtungen im allgemein bildenden und berufsbildenden Schulbereich sowie in der Erwachsenenbildung und im tertiären Bereich (Fachhochschulen und Hochschulen). Der 1901 gegründete Verband bindet seine Mitglieder weder weltanschaulich noch konfessionell oder parteilich. Zusammen mit den beiden konfessionellen Privatschulverbänden, dem Bund der freien Waldorfschulen und der Vereinigung Deutscher Landerziehungsheime bildet der VDP die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden