Landesschulwaldpreis 2007 für Grundschule Brügge

Die Grundschule Brügge (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist für ihre vorbildliche Natur- und Umweltarbeit mit dem Landesschulwaldpreis 2007 ausgezeichnet worden. "Der Schulwald in Brügge ist ein hervorragendes Beispiel für anschauliche Umweltbildung. Hier können die Schülerinnen und Schüler heimische Pflanzen und Tiere mit allen Sinnen erleben", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (29. Juni) bei der Preisvergabe in Brügge. Dies sei von großer Bedeutung, denn wer sich mit der Natur auskenne, könne sich auch besser für sie einsetzen. Der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen ziehe sich durch alle Bereiche und sei für die unterschiedlichsten Berufe wichtig, ob in der Landwirtschaft, im Handel oder in der Industrie. "Deshalb hat die Umweltbildung für uns in Schleswig-Holstein einen großen Stellenwert und sie ist in den Lehrplänen verankert", sagte Erdsiek-Rave.

29.06.2007 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Der Schulwald in Brügge besteht seit 1995 und wird von Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen sowie Eltern und Lehrkräften gepflegt. An Stationen wie dem "Amphibienhotel", der "Marderburg" und dem "Baumlehrpfad" lernen die Kinder fächerübergreifend den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Im Zuge der Auszeichnung erhält die Grundschule Brügge neben einer Urkunde zwei Holzbänke für ihr "Klassenzimmer im Grünen" - dort wird unter rund 180 Jahre alten Buchen regelmäßig im Freien unterrichtet.

Der Schulwaldpreis der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald fördert die anschauliche Vermittlung von Natur- und Umweltthemen und damit die ganzheitliche Bildung von Kindern.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden