Lebenswissenschaftler in Universität und Unternehmen öffnen ihre Labore für 350 Schüler

Heute dreht sich bei rund 350 Schülerinnen und Schülern in Düsseldorf alles um die Wissenschaft vom Leben: Life Sciences stehen auf dem Stundenplan. Für den Aktionstag der vom Innovationsministerium getragenen Initiative "Zukunft durch Innovation.NRW" öffnen die Heinrich-Heine-Universität und Biotech-Unternehmen der Region ihre Labore.

13.12.2006 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

In Workshops lernen die Jugendlichen Forschung und Entwicklung in Biotechnologie, Medizintechnik, Pharmazie oder Bioinformatik aus erster Hand kennen. So stellen sie etwa ein Gipsmodell eines Kiefers her oder werfen mit Hilfe der Kernspintomographie einen Blick in das Herz einer Maus. Experten stehen den Jugendlichen Rede und Antwort und informieren über Berufsbilder und Studiengänge.

"Wir wollen mit dem Aktionstag bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse an Naturwissenschaften und Technik wecken. Die Life Sciences bieten beste Berufschancen, sie gehören zu den größten Wachstumsbranchen weltweit", sagte Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. "Nordrhein-Westfalen ist in Deutschland bereits eines der führenden Bundesländer, bis 2015 soll NRW zum Land der Biowissenschaften werden. Dafür brauchen wir hochqualifizierte Nachwuchs-Forscher mit innovativen Ideen."

"Dass diese Veranstaltung heute auf unserem Campus stattfindet", so Rektor Prof. Dr. Dr. Alfons Labisch, "ist kein Zufall. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zählt im Bereich der Biowissenschaften zu den führenden Hochschulen des Landes. Zahlreiche Ausgründungen bestätigen unser zukunftsorientiertes Konzept."

Die Initiative "Zukunft durch Innovation.NRW" wirbt um Nachwuchs in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. So setzt sie sich beispielsweise für eine Ausweitung des Technikunterrichts in der Oberstufe ein. Für viele angehende Schulabgängerinnen und Schulabgänger bietet die Initiative eine Orientierungshilfe: Von der Lasertechnik über die Solarzelle bis zu neuesten Entwicklungen in der Automobilbranche informieren zahlreiche Veranstaltungen über ingenieur- und naturwissenschaftliche Studiengänge und Berufe im ganzen Land.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Initiative unter www.zukunft-durch-innovation.nrw.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden