Minister Tesch gibt Startschuss für Wissenskarawane

Morgen eröffnet Henry Tesch, Präsident der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland und Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in der Hansestadt Greifswald die Auftaktveranstaltung der Wissenskarawane.

13.01.2009 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Wie bereits im letzten Jahr hat er gemeinsam mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen. "Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein vielseitiges und umfangreiches Programm aus Wissenschaft und Forschung, Technologie und Unternehmertum zusammen gestellt. Es zeigt die Leistungsfähigkeit der Wissenschaftslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern und wirbt für seine Zukunftsfähigkeit. Abseits von Schule und Alltag können die Schülerinnen und Schüler sich in den nächsten zwei Wochen über zukunftsträchtige Berufszweige informieren", erklärte Tesch vorab.

An sieben Forschungsoasen erhalten die Schüler Informationen zu verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in unserem Bundesland. Sei es nun als Nachwuchsforscher, Technologe, Graphiker, Informatiker oder Entdecker, ob Studium oder Ausbildung - gute Fachkräfte werden überall gebraucht. Nach dem Auftakt in Greifswald geht es weiter nach Kühlungsborn, Schwerin, Wismar, Dummerstorf, Putbus und Rostock.

Ziel der Wissenskarawane ist es, Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren Einblicke in zukunftsträchtige Arbeitsgebiete in ihrer Heimat zu präsentieren und ihnen Perspektiven als Wissenschaftler oder Technologen aufzuzeigen. Minister Tesch: "Demografie oder Biologie, Physik oder Informationstechnologie - Mecklenburg-Vorpommern hat sich auf verschiedenen Wissenschaftsfeldern zu einem starken Motor für den Standort Deutschland entwickelt. Das soll so bleiben und wir müssen unser Potenzial noch stärker ausbauen. Dazu suchen wir vor allem auf den Gebieten der Technik und Naturwissenschaften gut ausgebildete Fachkräfte mit Ideen, Kreativität und Begeisterung."

Die Wissenskarawane Mecklenburg-Vorpommern ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern sowie der Agentur SphinxET. Unterstützt werden sie durch die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Hubertus-Altgelt-Stiftung, dem FMV (Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.), der BioCon Valley GmbH sowie der Landesmarketingkampagne "MV tut gut". Für die An- und Abreise zu den einzelnen Wissenschaftsstandorten werden kostenfreie Mecklenburg-Vorpommern Tickets von der Deutschen Bahn AG zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen sind unter www.wissenskarawane-mv.de erhältlich.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden