Staatssekretär Sibler kündigt Sofortförderung für VHS-Kurse an

Eine Sofortförderung in Höhe von 874.000 Euro hat heute Bayerns Kultus-Staatssekretär Sibler für die Bayerischen Volkshochschulen und andere Träger angekündigt. Jugendliche können diese Kurse zur Vorbereitung auf die Nachholung des Hauptschulabschlusses belegen.

12.09.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Jetzt ist es möglich, mit Landesmitteln allen Jugendlichen, die das anstreben, eine zweite Chance zu geben", sagte Staatssekretär Sibler. "Wir können auch den Maßnahmenträgern, die von den Kürzungen betroffen waren, wirkungsvoll helfen."

Damit können Kürzungen der Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zeitnah kompensiert werden. Diese hatten Kurse betroffen, die von Teilnehmern nicht nur zum nachgeholten Erwerb des Hauptschulabschlusses, sondern auch zur nochmaligen Teilnahme an der Abschlussprüfung zur Notenverbesserung besucht worden waren.

Sibler verwies darauf, dass sich die getroffene Lösung auf das zurückliegende Schuljahr beziehe, eine positive Lösung aber auch im Rahmen der Haushaltsverhandlungen für 2008/2009 angestrebt werde. Deutlich machte Sibler aber auch, dass über das Jahr 2009 hinaus für eine Förderung nur eine Lösung in Frage kommen werde, die sich an den ESF-Richtlinien orientiert. Im Mittelpunkt steht die Ausbildungsreife für alle Schülerinnen und Schüler in Bayern.

Staatssekretär Sibler erinnert in diesem Zusammenhang an die vielfältigen Möglichkeiten, die Hauptschul-Abgängern mit und ohne Abschluss zur Verfügung stehen, wie z.B. das Wiederholen der 9. Jahrgangsstufe oder die berufsvorbereitenden Maßnahmen der Berufsschulen wie das kooperative Berufsvorbereitungsjahr und das Berufsintegrationsjahr mit bis zu 7.000 Plätzen jährlich. "Kein Jugendlicher wird von uns im Stich gelassen und bestmöglich gefördert", sagte der Kultus-Staatssekretär abschließend.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden