Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann würdigt Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Wettbewerbs 2005

RENDSBURG. Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann hat heute (10. Mai) 31 Schülerinnen und Schüler geehrt, die beim "52. Europäischen Wettbewerb - Europa in der Schule" einen Bundespreis oder einen herausragenden Landespreis erhalten haben. "Europa im Wandel - und wir mittendrin!", unter diesem Motto stand die Konkurrenz, an der sich Schülerinnen und Schüler aus 34 europäischen Ländern beteiligten. In Deutschland waren rund 192.000 Kinder und Jugendliche aus allen Klassenstufen mit dabei, davon kamen 4.000 aus Schleswig-Holstein von insgesamt 54 Schulen.

10.05.2005 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Etwa 1.600 der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Schleswig-Holstein konnten ihre Arbeiten einer Landesjury vorlegen. Die überwiegende Zahl (1508) hatte sich mit bildnerischen Arbeiten beworben, ein kleiner Teil (rund 90) hatte sich schriftlich mit dem Thema Europa auseinandergesetzt. Meyer-Hesemann erhofft sich eine größere Anzahl von schriftlichen Arbeiten durch die Öffnung des Wettbewerbs für Fremdsprachen. "Auf Bundesebene ist es derzeit noch nicht möglich, Arbeiten auch in Fremdsprachen abzufassen. Schleswig-Holstein will für den Wettbewerb 2006 ausdrücklich dafür werben, dass man sich zumindest auf Landesebene auch in englischer, französischer, spanischer, dänischer und friesischer Sprache beteiligen kann", so Meyer-Hesemann. Schließlich müsse auch der Wettbewerb selbst auf den Wandel reagieren und das Spektrum auf die Fremdsprachen erweitern.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden