Was AlgII-Empfänger für die Schule zahlen müssen und was sie von ihrer Arge fordern können

Der Bayerische Elternverband weist darauf hin, dass die Empfänger von Arbeitslosengeld II Anspruch auf folgende finanzielle Unterstützung für ihre Schulkinder haben:

13.09.2007 Bayern Pressemeldung Bayerischer Elternverband

  • Sie werden (auf Antrag) vom Büchergeld befreit.
  • Die Kosten für Klassenfahrten werden von der Arge übernommen, es sei denn, sie übersteigen einen bestimmten Höchstbetrag.
  • Kann die Familie Lernmittel - Hefte, Stifte,Taschenrechner, Sportschuhe, Schultasche usw.- nachweislich nicht bezahlen, hat sie nach einem Urteil des Sozialgerichts Hannover Anspruch auf ein zinsloses Darlehen der Arge, das bei der Auszahlung des monatlichen Regelsatzes nach und nach getilgt wird. Dabei beträgt die Tilgungsrate maximal zehn Prozent des Regelsatzes.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden