Weniger Volksschulen in Bayern

Im zurückliegenden Schuljahr 2005/06 wurden an 2 870 Volksschulen (Grund- und Hauptschulen) in Bayern 789 950 Schüler unterrichtet, knapp zwei Prozent weniger als im Schuljahr davor. Von den insgesamt 34 998 Klassen waren 34 386 reine Jahrgangsklassen, in 612 Klassen wurden Schüler verschiedener Jahrgangsstufen zusammen unterrichtet. Der Anteil der ausländischen Volksschüler betrug 10,9 Prozent. Zu Beginn des Schuljahres 2005/06 waren an den Volksschulen in Bayern 46 896 voll- und teilzeitbeschäftigte Lehrkräfte eingesetzt.

10.08.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Landesamt für Statistik

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, gab es im zurückliegenden Schuljahr 2005/06 in Bayern 2 870 Volksschulen. Verglichen mit dem Vorjahr bedeutete dies einen Rückgang um vier Schulen. Von den 2 870 Schulen waren 2 749 in öffentlicher und 121 Schulen in privater Trägerschaft. Darunter führten 564 Schulen die Jahrgangsstufen 1 bis 9 bzw. 10, 1 464 Schulen die Jahrgangsstufen 1 bis 4 (Grundschulen) und 435 Schulen die Jahrgangsstufen 5 bis 9 bzw. 10 (Hauptschulen). Die Zahl der Schulen mit einer 10. Klasse erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 373 auf 382.

Von den 34 998 Klassen (Vorjahr 35 681) entfielen 34 386 bzw. 98,3 Prozent auf Jahrgangsklassen und 612 bzw. 1,7 Prozent auf kombinierte Klassen, in denen Schüler verschiedener Jahrgangsstufen gemeinsam unterrichtet wurden. Die durchschnittliche Klassenstärke lag bei 22,6 Schülern. Dabei wies unter den Jahrgangsklassen die Jahrgangsstufe 6 mit 21,1 die geringste durchschnittliche Klassenstärke auf und die Jahrgangsstufe 3 mit 23,3 Schülern die höchste.

An den 2 870 Volksschulen wurden insgesamt 789 950 Schüler unterrichtet. Gegenüber dem Vorjahr (804 898 Schüler) war damit ein Rückgang um 1,9 Prozent zu verzeichnen. Auch die Zahl der ausländischen Volksschüler verringerte sich 2005/06 gegenüber dem Vorjahr um 1 378 bzw. 1,6 Prozent auf 85 737. Der Anteil der ausländischen Volksschüler betrug 10,9 Prozent. Die stärkste Gruppe innerhalb der ausländischen Volksschüler bildeten die Schüler aus der Türkei.

Zu Beginn des letzten Schuljahres waren an bayerischen Volksschulen 46 896 voll- und teilzeitbeschäftigte Lehrkräfte (ohne Lehramts- und Fachlehreranwärter) angestellt, darunter 12,9 Prozent Fachlehrkräfte. Darüber hinaus unterrichteten 2 856 Lehramtsanwärter und Fachlehreranwärter (inkl. Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst oder Probeschuldienst) eigenverantwortlich.

Ausführliche Ergebnisse zu diesem Thema enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht "Volksschulen in Bayern" (Best.-Nr. B11023 200500). Dieser sowie das Verzeichnis "Volksschulen in Bayern" (Best.-Nr. B11006 200500), das neben Adressdaten ausgewählte Informationen je Schule enthält, können im Webshop (www.statistik.bayern.de/webshop) oder beim Vertrieb des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung erworben und dort per Fax 089 2119-457 oder E-Mail: bestellt werden. Der Bericht ist im Webshop kostenlos als Datei erhältlich.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden