Ahnen / Lewentz: Höhere Berufsfachschule "Polizeidienst und Verwaltung" ab Schuljahr 2009/2010 auch an der BBS Lahnstein

Der Einstieg in eine neue schulische Vorbereitung auf den Polizeidienst, die zum Schuljahresbeginn 2008/2009 mit je einer Klasse einer Höheren Berufsfachschule an der Berufsbildenden Schule (BBS) Wirtschaft II in Ludwigshafen und an der BBS Wirtschaft in Bad Kreuznach startet, wird ab dem Schuljahr 2009/2010 auch an der BBS Lahnstein angeboten. Das haben jetzt Bildungsministerin Doris Ahnen und Innenstaatssekretär Roger Lewentz angekündigt. "Die Nachfrage an den beiden ersten Standorten für diesen neuen Weg, der eine neue Chance für Schulabgängerinnen und Schulabgängern mit Mittlerer Reife darstellt, war enorm. Insgesamt hatten sich in Bad Kreuznach und Ludwigshafen mehr als 500 Jugendliche beworben. Knapp 12 Prozent davon konnten in den neuen zweijährigen Bildungsgang aufgenommen werden, der auf die Ausbildung im gehobenen Polizeidienst vorbereitet. Die Ausweitung ist daher nur folgerichtig", unterstrichen Doris Ahnen und Roger Lewentz.

06.06.2008 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

"Wir halten in Rheinland-Pfalz auch weiterhin am Zugang zum Polizeiberuf über ein dreijähriges Studium fest", sagte der Innenstaatssekretär und ergänzte: "Dennoch wollen wir – auch angesichts des demographischen Wandels – jetzt unsere Nachwuchsförderung für den Polizeiberuf ganz gezielt auf Schülerinnen und Schüler mit Mittlerer Reife erweitern." Die Bildungsministerin betonte: "Mit diesem zweijährigen Bildungsgang, der mit dem Abschluss als staatlich geprüfte Assistentin beziehungsweise staatlich geprüfter Assistent für Polizeidienst und Verwaltung abschließt, soll Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss eine zusätzliche Chance zum Einstieg in einen weiteren Berufsweg eröffnet werden. Die jungen Menschen erhalten in der höheren Berufsfachschule neben der erwähnten beruflichen Grundqualifizierung eben auch die Chance, zeitgleich die für die Polizeilaufbahn nötige Fachhochschulreife zu erwerben."

Von dem neuen Angebot, das ab Herbst 2009 nun auch in Lahnstein angeboten werden solle, könnten auch junge Menschen mit Migrationshintergrund profitieren, die im Polizeidienst besonders gefragt seien, betonten Roger Lewentz und Doris Ahnen. Gerade in dieser Bevölkerungsgruppe hätten allerdings viele Interessierte in den allgemeinbildenden Schulen (noch) nicht die erforderliche Qualifikation der Fachhochschulreife erworben. "Die Schülerinnen und Schüler erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung eine ´Einstellungs- und Ausbildungsgarantie unter Vorbehalt´. Bei erfolgreichem Abschluss der höheren Berufsfachschule mit einer Gesamtnote von mindestens 3,2 können sie unmittelbar im Anschluss daran das dreijährige Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung – Fachbereich Polizei beginnen, sofern dem nicht im Einzelfall nachträglich auftretende Einstellungshindernisse entgegenstehen, so Lewentz.

Interessierte können sich über den neuen Einstieg in die Polizeilaufbahn auf den Seiten der Polizei, www.polizei.rlp.de, informieren. Auskünfte erteilen auch die Einstellungsberater der Polizeipräsidien.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden