Braun: Europa gehört an die Berufsschulen

Europa gehört auch an Berufsschulen ganz oben auf den Lehrplan. Das fordert DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun anlässlich des morgigen EU-weiten Europatages. Er betonte, das Thema müsse dabei so alltagsnah wie möglich behandelt werden. Als Beispiel nannte Braun: "Jungen Menschen müssen die beruflichen Perspektiven auf dem europäischen Arbeitsmarkt aufgezeigt werden. " Außerdem sei es wichtig, dass sie die Bedeutung Europas für unsere Volkswirtschaft erfahren - und zwar weit über die Exportwirtschaft hinaus. Über 60% der deutschen Exporte gehen in andere EU-Länder.

08.05.2007 Pressemeldung DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) führen deshalb im Rahmen der Europawoche bundesweit einen "EU-Projekttag an Berufsschulen" durch: Vom 6. bis 13. Mai gehen Unternehmerinnen und Unternehmer aller Branchen in Schulen in ihrer Region. Dort sprechen sie mit den Schülerinnen und Schülern unter anderem über die konkreten Auswirkungen des Europäischen Binnenmarktes auf ihr Unternehmen und stellen sich den Fragen der Jugendlichen. DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun selbst besucht morgen vormittag die Berliner Lise-Meitner-Schule in Neukölln.

Die IHKs wollen mit dem "EU-Projekttag an Berufsschulen" zu einem besseren Verständnis und zur Akzeptanz des europäischen Integrationsprozesses beitragen. Ziel der Unternehmen ist es zudem, die Zusammenarbeit mit ihren schulischen Partnern in der dualen Berufsausbildung zu vertiefen.

Der DIHK hat anlässlich der Europawoche seine bereits im Jahr 2006 erschienene Sammlung von 150 Internet-Links zu schultauglichen Internetinformationen aktualisiert. Die Broschüre "Lernort Europa - die Zukunft sind wir" steht auf der DIHK-Website zum Download bereit: lernort_europa.pdf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden