Das Sprint - Studium in NRW

NRW reduziert den Fachlehrermangel in den Gymnasien. Dies soll kurzfristig Mangelfächern wie Informatik, Kunst, Latein, Mathematik und Physik zugute kommen. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen bietet ab August ein zweijähriges "Sprint-Studium" an, mit dem Studierende beschleunigt für ein Lehramt in Mangelfächern ausgebildet werden. Gezielt angesprochen werden mit diesem Studium bereits ausgebildete Lehrkräfte für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen bzw. für die Sekundarstufe II mit weniger gefragten Fächerkombinationen. Damit wird das Land erneut gegen Lehrerarbeitslosigkeit aktiv, denn es bietet eine neue Einstellungsperspektive an.

19.06.2006 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Beim "Sprint-Studium" wird den angehenden Lehrerinnen und Lehrern das Angebot einer Dreiviertel-Stelle und einer verringerten Unterrichtsverpflichtung auf 13 Wochenstunden unterbreitet, damit sie das 3. Fach berufsbegleitend studieren können. Das besonders betreute Studium mit der Aussicht auf eine Festanstellung nach bestandener Prüfung soll innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden. Bereits ab August werden 100 Personen zusätzlich zur Sicherung der Lehrerversorgung in Mangelfächern ausgebildet.

Das Studium im Umfang von 30 bis 40 Semester-Wochenstunden wird für die Fächer Physik und Informatik in Wuppertal an der Bergischen Universität, für das Fach Kunst an der Universität Duisburg - Essen, für das Fach Latein an der Universität zu Köln, das Fach Mathematik als Besonderheit an der Fernuniversität Hagen angeboten. An zwei Tagen pro Woche wird im neuen, dritten Fach studiert und an drei Tagen in den Schulen Unterricht in den beiden ersten Unterrichtsfächern erteilt. Mentorinnen und Mentoren begleiten und helfen den Studierenden in fachlicher Hinsicht.

Schulministerin Barbara Sommer: "Unsere gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer werden mit dem absolvierten Zusatzstudium helfen, die Defizite in den Mangelfächern zu beheben. Im Gegenzug geben wir ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern, die wegen ihrer Fächerkombination keine Aussicht auf Einstellung haben, eine neue Chance für den Einstieg ins Berufsleben."

Wer sich für das "Sprint-Studium" interessiert kann sich ab sofort bis 26. Juni 2006. im Internet unter www.leo.nrw.de bewerben.

Alle wichtigen Informationen und Termine erhalten Sie außerdem unter: www.bildungsportal.nrw.de

Erste Auskünfte erhalten Sie über Call NRW,
Telefon 01803 100 117
(9 Cent /Minute).


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden