Empfang und Ehrung von 66 ehrenamtlich Tätigen aus den Bereichen Schule, Jugend, Sport und Weiterbildung durch Minister Rupprecht

Bildungsminister Holger Rupprecht ehrt heute Nachmittag 66 Ehrenamtliche aus den Bereichen Bildung, Jugend und Sport. Die Ehrenamtlichen kommen aus allen Landesteilen und sind auf Basis von Vorschlägen aus den staatlichen Schul-ämtern, der Jugendämter, der mobilen Beratungsteams sowie des Landessportbunds und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ausgewählt und eingeladen worden, um sie für ihr Wirken zu ehren. Diese Ehrungsveranstaltung erlebt ihre 5. Auflage in ununterbrochener Reihenfolge seit dem Jahr 2001. Die feierliche Veranstaltung wird umrahmt von Auftritten des Chors aus dem Potsdamer Helmholtz-Gymnasium und von einem Auszug aus dem WM-Programm der Cheerleader-Panthers aus Potsdam.

19.08.2005 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Auszüge aus der Rede von Holger Rupprecht, Minister für Bildung, Jugend und Sport: "Würde es alle diese vielen ehrenamtlichen Menschen in unserem Land nicht geben, dann stünde es um unser Gemeinwesen sehr, sehr bedenklich. Man stelle sich solche Verhältnisse nur einmal einen Augenblick lang vor: keine engagierten Schüler- und Elternvertreter mehr, keine Freiwillige Feuerwehren mehr, keine selbst organisierten Jugendclubs mehr, keine Jugendgruppen, kein Vereinssport, keine Gesangvereine, kein Engagement mehr gegen Gewalt und Rechtsextremismus, keine Bürgerinitiativen, keine Selbsthilfegruppen - und, und, und. Würde dieser Fall jemals eintreten - unsere Gesellschaft hätte dann tatsächlich aufgehört, ein Gemeinwesen zu sein - also die gemeinsame Angelegenheit ihrer Bürgerinnen und Bürger. (...) Auf Sie und all die anderen im Land Brandenburg, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen, kommt es an. Brandenburg braucht Sie! Und genau deshalb möchte ich mich sehr herzlich bedanken heute bei Ihnen und stellvertretend für all die anderen Engagierten und Aktiven bedanken -im Namen der ganzen Landesregierung. Machen Sie genau so weiter! Lassen Sie sich niemals entmutigen, sondern ermutigen Sie weiter andere."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden