Erfolgreiche Wirtschaftsbeziehungen zu Polen

Die EU-Osterweiterung hat die deutsche Wirtschaft gestärkt. Die Bundesrepublik ist wichtigster Handelspartner Polens. Schätzungen gehen davon aus, dass dank der intensiven polnischen Wirtschaftsbeziehungen allein in Deutschland neue Arbeitsplätze in fünfstelliger Höhe entstanden sind. Viele Unternehmen planen, ihre Geschäfte mit dem östlichen Nachbarn auszubauen. Da kann es von Vorteil sein, sprachliche und interkulturelle Barrieren bei der Verständigung von vornherein zu umschiffen: "Schon geringe Kenntnisse in der Muttersprache des Geschäftspartners und ein der Kultur des Gastgebers angepasstes Verhalten bei persönlichen Begegnungen können bei der Kontaktaufnahme viel bewirken.", ist Dr. Isabel Schneider, Leiterin von Cornelsen Corporate Solutions, überzeugt.

23.01.2007 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Wer Interesse an der polnischen Sprache signalisiert, schaffe von Beginn an ein positives Geschäftsklima, so die Expertin für Sprachen in der Weiterbildung. Mit dem zeitlich und inhaltlich flexiblen Kurskonzept Polnisch für Geschäftskontakte wendet sich Cornelsen erstmals direkt an Wirtschaftsunternehmen und alle Berufstätigen, die auf dem polnischen Markt Fuß fassen wollen oder dort bereits agieren.

Ob Vertriebsmitarbeiter, Projektmanager oder Geschäftsführer – die Lernkonzepte und Materialien des Firmenkundenservice von Cornelsen unterstützen kleine, mittelständische ebenso wie Großunternehmen, bei denen Fach- und Führungskräfte im direkten Kontakt mit Kunden, Lieferanten oder Kooperationspartnern aus Polen stehen und die keine beziehungsweise nur geringe Polnischkenntnisse besitzen. Der Kurs kombiniert feste Präsenztermine mit muttersprachlichen Trainern im Wechsel mit Online-Lernphasen. So lässt sich das Erlernen der polnischen Sprache ganz individuell in den Lebensalltag der Teilnehmer integrieren. Ziel ist die Vermittlung und der Aufbau von interkultureller Kompetenz im Alltag, sprachlicher Sicherheit bei Geschäftskontakten und sprachlichen Kompetenzen, um sich im Land sicher bewegen zu können.

Die Teilnehmer lernen mit praxisbezogenen Inhalten und können die erworbenen Sprachkenntnisse unmittelbar im eigenen Job anwenden. In den Präsenzphasen werden neben dem praktischen Sprachtraining auch die Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation behandelt: 15 authentische Fallbeispiele, die auch separat als Kurs ohne Sprachvertiefung angeboten werden, zeigen, wie interkulturelle Missverständnisse in einer Geschäftsbeziehung vermieden werden können. "Nach erfolgreicher Absolvierung können die Polnisch-Lerner sich vorstellen, jemanden begrüßen und sie haben Standardformulierungen bei Telefonaten parat. Auch das Verfassen einfacher Briefe und Mails sowie das Ein- und Auschecken in Hotels stellt dann keine Hürde mehr dar.", fasst Dr. Isabel Schneider zusammen. Der Blended-Learning-Kurs wurde von einem erfahrenen Autoren- und Beraterteam entwickelt.

http://www.cornelsen.de/corporate-solutions

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden