Nordrhein-Westfalen

NRW: Jeder vierte allgemeinbildende Schulabschluss wurde 2011 an einer beruflichen Schule erworben

(IT.NRW). Im Jahr 2011 haben an den beruflichen Schulen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 76 090 Schüler/-innen eine allgemeinbildende Qualifikation erworben. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wurden somit gut ein Viertel (27,8 Prozent) aller allgemeinbildenden Schulabschlüsse an einer beruflichen Schule erworben.

30.10.2012 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Berufskollegs bieten die Möglichkeit neben der beruflichen Qualifikation einen allgemeinbildenden Schulabschluss zu erwerben. Dies erweitert die berufliche Perspektive und ermöglicht den Zugang zu höheren beruflichen Bildungsgängen.

Nahezu die Hälfte (48,3 Prozent bzw. 36 700 Schüler/-innen) der 2011 auf diesem Weg erworbenen allgemeinbildenden Schulabschlüsse entfiel auf die Fachhochschulreife; 2008 hatte dieser Anteil bei 47,4 Prozent gelegen. Die Hochschulreife erreichten 8 200 Schüler/-innen; dies entspricht einem Anteil von 10,8 Prozent (2008: 8,9 Prozent). Ein sog. mittlerer Abschluss wurde 2011 von insgesamt 22 400 Personen an den Berufskollegs erworben (2011: 29,4 Prozent, 2008: 31,4 Prozent). Der Anteil der Abgänger von beruflichen Schulen mit Hauptschulabschluss lag 2011 bei 11,6 Prozent (2008: 12,3 Prozent).

Diese und weitere Ergebnisse zu Entwicklungen im nordrhein-westfälischen Bildungssystem hat der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein Westfalen jetzt in der Reihe "Statistik kompakt" unter dem Titel "Entwicklungen im nordrhein-westfälischen Bildungssystem seit 2005 - ausgewählte Bildungsindikatoren" veröffentlicht. Die Analyse steht im Internet unter www.it.nrw.de/wl/statistik_kompakt.html zum kostenlosen Download bereit. (IT.NRW)

Ergebnisse für Gemeinden, Städte und Kreise finden Sie im Internet unter: www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2012/pdf/250_12.pdf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden