Professor Fthenakis neuer Präsident des Didacta Verbandes e. V.

Der Didacta Verband e. V. – Verband der Bildungswirtschaft hat am 12. Mai auf seiner 57. Jahreshauptversammlung in Bad Brückenau Professor Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt Horst Kleinpeter im Amt nach.

15.05.2006 Pressemeldung Didacta Verband e.V. / Verband der Bildungswirtschaft

Professor Fthenakis, langjähriger Direktor des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München, ist ein anerkannter Fachmann in der Bildungs- und Familienforschung und ein gefragter Politikberater. Er zeichnet u.a. verantwortlich für den bayerischen Bildungsplan sowie für den Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen. Als Mitglied der Familienkommission der Bundesregierung hat er an der Erstellung des siebten Familienberichts mitgewirkt.

Der neue Präsident des Didacta Verbandes e.V. betonte nach seiner Wahl, im Bildungsbereich läge, trotz PISA I und II, noch immer vieles im Argen. So seien etwa die wichtigen Bildungsbereiche, der Elementar- und der Primarbereich, nach wie vor unterfinanziert und der Ausbau der Betreuungsangebote für unter dreijährige Kinder lasse weiterhin auf sich warten.

"Auch verdient der Raum und damit die Gestaltung der Bildungsinstitutionen als ´dritter Erzieher` stärkere Beachtung als bisher", sagte Fthenakis. In die Ausstattung der Bildungseinrichtungen müsse deshalb weiter investiert werden. So bestehe beispielsweise bei den echten Ganztagsschulen großer Bedarf u.a. an Schülerlaboren oder Sportangeboten, die den Vormittagsunterricht sinnvoll ergänzen könnten.

Vorstand neu gewählt

Die Mitgliederversammlung des Didacta Verbandes e.V. wählte zudem einen neuen Vorstand. In ihrem Amt bestätigt wurden:

  • Eugen Volkert (Wehrfritz GmbH, Rodach) als Vorstand des Verbandsbereiches Elementarstufe/Kindergarten,
  • Hartmut Becker (Verlagsgruppe Westermann, Braunschweig) als Vorstand des Verbandsbereiches Schule/Berufsschule/ Hochschule,
  • Dr. Hans-Joachim Prinz (LD Didactic GmbH, Hürth) als Vorstand des Verbandsbereiches Ausbildung/Qualifikation sowie
  • André Jünger (Gabal Verlag GmbH, Offenbach) als Vorstand des Verbandsbereiches Weiterbildung/Training/Beratung.

Weiterhin wählten die Vertreter der Mitgliedsunternehmen Jürgen Hils (ALS-Verlag GmbH, Dietzenbach) zum neuen Vorstand Finanzen sowie Fritz Eisele (Festo Didactic GmbH & Co. KG, Denkendorf) zum Vorstand Messe. Eisele und Jünger bekleiden zugleich das Amt eines Vizepräsidenten des Verbandes der Bildungswirtschaft.

Der Didacta Verband e.V. beabsichtigt, sich künftig vermehrt in die inhaltlichen und politischen Debatten einzubringen. Der neue Vorstand werde deshalb die Zusammenarbeit mit Politik, Wirtschaft und Fachwelt stärken, erklärte Fthenakis. "Denn Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Pflichtaufgabe."

Ansprechpartner

Ansprechpartner Didacta Verband e.V.
Thorsten Timmerarens
Telefon: +49 6151 3521513
E-Mail: timmerarens@didacta.de
Web: www.didacta.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden