Bildungspläne

© www.pixabay.de
Positionspapier

„Für die Digitalisierung der Bildung braucht es ein strategisches Gesamtkonzept“

In einer aktuellen Stellungnahme weist das Leibniz-Forschungsnetzwerk Bildungspotenziale (LERN) darauf hin, dass die derzeitigen Anstrengungen zur digitalen Wende an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zwar zu begrüßen sind, sie jedoch zu zögerlich geschehen und zudem die Gefahr bergen, dass sie zu kurz greifen. mehr

© www.pixabay.de
Antrag

Nachhaltige Entwicklung stärken

Bildung, Innovation und Digitalisierung sollen zentrale Bausteine für eine nachhaltige Entwicklung werden. Das fordern die Fraktionen der CDU/CSU und SPD in einem Antrag. mehr

17.09.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Befragung

Deutsche für mehr Zentralismus in der Bildung

Die Deutschen sind für mehr Zentralismus in der Bildung, obwohl sie Ländersache ist. 60 Prozent wollen, dass die wichtigsten bildungspolitischen Entscheidungen vom Bund und nicht mehr von den Ländern getroffen werden. Das geht aus dem ifo-Bildungsbarometer 2020 hervor, für das 10.000 Bundesbürger befragt wurden. mehr

02.09.2020 Pressemeldung ifo institut

© Alexandra Koch / pixabay.com
Aufbauplan

Bildung nach Corona: Krisenfeste Schulen benötigen digitale Infrastruktur

Die Europäische Kommission will den EU-Aktionsplan für digitale Bildung im Lichte der Covid-19-Pandemie überarbeiten. Der dbb und seine Bildungsgewerkschaften mahnen in einer gemeinsamen Stellungnahme zur Eile. mehr

31.08.2020 Pressemeldung dbb beamtenbund und tarifunion

© www.pixabay.de
Neustart

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz muss im Blick bleiben

Die GEW Rheinland-Pfalz begrüßt aus pädagogischer Sicht ausdrücklich, dass alle Schülerinnen und Schüler seit gestern wieder zur Schule gehen dürfen. Denn die Corona-Krise hat sehr deutlich gemacht: Die Schule ist der beste Lernort, an dem alle Schülerinnen und Schüler das komplette Bildungsangebot in Zusammen­arbeit mit ihren Lehrkräften erhalten können. mehr

18.08.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.com
Studium

Vorbereitungen für das Wintersemester laufen

Während der vorlesungsfreien Zeit an Sachsens Hochschulen und der Berufsakademie laufen die Vorbereitungen für das kommende Wintersemester 2020/21. Wie im vergangenen Sommersemester auch sollen Großveranstaltungen, besonders zahlreich besuchte Vorle­sungen und akademische Feiern wie etwa zur Immatrikulation in Präsenz vermieden werden. mehr

18.08.2020 Pressemeldung Sächsische Staatskanzlei

© www.pixabay.de
Unterricht

Schule nach den Ferien im Normalbetrieb: Vier-Stufen-Plan für Sachsen

Schulen in Sachsen starten am 31. August 2020 in den Normalbetrieb unter Pandemie­bedingungen. Damit werden 485.000 Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres an fünf Tagen in der Woche in ihren Klassen und Kursen nach den geltenden Stundentafeln und Lehrplänen unterrichtet. mehr

© www.pixabay.com
Infektionsschutz

Jede Schule braucht einen Hygiene-Experten

Gute Hygienekonzepte alleine reichen nicht, alle Schulen brauchen einen Hygieneexperten in der Verwaltung, der in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt steht. Bei dieser Forderung sind sich die Virologin der TU München, Prof. Ulrike Protzer, und der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv), Michael Schwägerl, einig. mehr

09.07.2020 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

© Bildungsministerium RLP/Georg Banek
Demokratiebildung

Landtag verabschiedet eines der modern­sten Schulgesetze im Bundesgebiet

"Der rheinland-pfälzische Landtag hat heute eines der modernsten Schulgesetze in Deutschland beschlossen, das unserem Verständnis von Demokratie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung Rechnung trägt", erklärte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig gestern anlässlich der Verabschiedung des Gesetzes durch den rheinland-pfälzischen Landtag. mehr

© Kinga/Shutterstock
Beschluss

KMK: Regulärer Schulbetrieb spätestens nach den Sommerferien

Die Kultusministerkonferenz hat die aktuellen Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erörtert und nachfolgenden Beschluss gefasst. mehr