Nordrhein-Westfalen

Top Ten der Ausbildungsberufe: Frauen wollen Verkäuferin, Männer Kraftfahrzeugmechatroniker werden

Im Jahr 2012 wurden in Nordrhein-Westfalen 124 008 Berufsausbildungsverträge neu abgeschlossen.

12.09.2013 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 2 493 (-2,0 Prozent) Ausbildungsverträge weniger als im Jahr 2011. Rückgänge waren im Bereich Industrie und Handel (-1 581), im Handwerk (-975), in der Landwirtschaft (-162) und im öffentlichen Dienst (-30) zu verzeichnen. Nur im Bereich der Freien Berufe (+246) und in der Hauswirtschaft (+9) wurden mehr Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger eingestellt als ein Jahr zuvor.

Die Top Ten der Ausbildungsberufe wird in Nordrhein-Westfalen von Kaufleuten dominiert: Bei den weiblichen Auszubildenden befanden sich unter den Top Ten-Platzierungen 2012 sieben - bei den männlichen vier - kaufmännische Berufe. Frauen wählten am häufigsten eine Ausbildung zur Verkäuferin, während bei den Männern Kraftfahrzeugmechatroniker auf Platz eins der am häufigsten gewählten Ausbildungsberufe lag.

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise in NRW finden Sie unter: www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2013/pdf/228_13.pdf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden