Nachhaltigkeit

41 neue UN-Dekade-Projekte ausgezeichnet

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat weitere 41 Initiativen für vorbildliche Bildungsarbeit ausgezeichnet. Sie sind damit "Offizielle Projekte" der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und leisten einen wichtigen Beitrag zu der weltweiten Bildungsinitiative der Vereinten Nationen.

17.06.2011 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Wer erleben möchte, was Nachhaltigkeit heißt, kann der Präsentation der Projekte und der Verleihung der Urkunden am 22. Juni 2011 im Rahmen der ersten Hochschultage für Nachhaltigkeit und Klimaschutz, "SUSTAIN IT!", an der Freien Universität Berlin beiwohnen. Denn auch immer mehr Hochschulen bauen Nachhaltigkeit in ihre Bildungspläne ein. "Die ausgezeichneten Projekte zeigen eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Angebot, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln", so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland und Mitglied der Jury.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat seit 2005 in ganz Deutschland schon mehr als 1.300 Projekte und 12 Kommunen ausgezeichnet: In Schülerfirmen lernen Kinder, ökonomisch sinnvoll, umweltverträglich und sozial gerecht zu handeln. Kindergärten und Schulen richten ihre Arbeit an der Idee der Bildung für nachhaltige Entwicklung aus, bauen Solaranlagen oder engagieren sich für fairen Handel.

Auszeichnung der UN-Dekade-Projekte

Eine Experten-Jury entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Sie müssen Wissen und Kompetenzen aus den Nachhaltigkeitsdimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermitteln. Außerdem haben die Projekte innovativen Charakter, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen. Die Initiativen erhalten eine Urkunde, eine Fahne und einen Stempel mit dem Logo der UN-Dekade. Damit können sie ihre ausgezeichnete Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung nachweisen. Der Titel als Dekade-Projekt wird für zwei Jahre verliehen, danach ist eine erneute Bewerbung möglich.

UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014)

Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich alle für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu – etwa Teamfähigkeit oder interdisziplinäres Denken – vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu zerstören? Das sind nur zwei der Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung beantwortet. Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Sie hat ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden