Als Kind schon auf dem Abstellgleis?

Die Tagung "Als Kind schon auf dem Abstellgleis" am Donnerstag, 5. Februar, und am Freitag, 6. Februar 2015 thematisiert Bildungsgerechtigkeit durch kulturelle und sprachliche Bildung. Die Diskussionen über Bildungschancen, Bildungsverlierer und Konzepte zur Veränderung des status quo finden im Kinderkulturhaus KIKU in Hamburg Lohbrügge, Lohbrügger Markt 5 statt.

26.01.2015 Pressemeldung ZEIT-Stiftung

"Als Kind schon auf dem Abstellgleis – Wann werden wir in Deutschland endlich die Bildungsungleichheit beenden?" – so lautet der Eröffnungsvortrag des Bildungsforschers Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, "Soziale Spaltung überwinden. Aus ermutigenden Beispielen lernen" – darüber spricht anschließend Ulrich Vieluf.

Kulturelle Bildung und Sprachbildung miteinander zu verbinden, zielt auf eine zentrale Problemstelle unserer Gesellschaft. Die Frage, wie die Integration und Bildung für Kinder gelingen kann, deren Eltern aus anderen Kulturkreisen kommen, ist gleichermaßen dringlich und aktuell. Das deutsche Bildungssystem produziert Bildungsverlierer, gerade in der Gruppe von Kindern mit Migrationshintergrund. Die Abbiegung zum Abstellgleis kommt, biografisch gesehen, meistens sehr früh. Die Tagung "Als Kind schon auf dem Abstellgleis?" stellt Praxisbeispiele aus dem Bereich der frühen Bildung vor und diskutiert deren Potenzial. Das detaillierte Programm finden Sie unter www.kiku-hh.de.

Das Kinderkulturhaus KIKU in Hamburgs Osten arbeitet daran, die Abwärtsspirale von schlechter Integration, geringen Sprachkenntnissen und dadurch unzulängliche Bildungschancen zu durchbrechen. Die Tagung wird als Kooperationsveranstaltung mit mehreren Stiftungen durchgeführt, darunter die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Stiftung Haus im Park. Die Anmeldung erfolgt über die KIKU-Website: www.kiku-hh.de/tagung.html

Ansprechpartner

Frauke Hamann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
Telefon: 040 41336871
Fax: 040 41336900
E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de
Web: www.zeit-stiftung.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden